17.05.2019 - 12:49 Uhr
Waldeck bei KemnathOberpfalz

Neue Ideen für Prunksitzungen

Eine sehr erfolgreiche Session hat der Waldecker Carnevalverein hinter sich. Präsident Klaus Wegmann zeigte in seinem Tätigkeitsbericht viele Höhepunkte auf. Allerdings sah er auch Potenzial für Verbesserungen.

Präsidenten Klaus Wegmann (links) sowie seine Stellvertreter Christine Klugmann und Alexander Wegmann verabschieden das Prinzenpaar Laura I. (Schupfner) und Florian II. (Hoffmann, von rechts) offiziell.
von Hans LukasProfil

Wie Präsident Klaus Wegmann in der Jahreshauptversammlung des Waldecker Carnevalvereins (WCV) erklärte, müssten bei den Prunksitzungen Anpassungen an die heutige Zeit vorgenommen und neue Weichen gestellt werden. Knackige Inhalte und neue Ideen, die von Bestand sind, seien zu finden. Das werde in diesem und in den folgenden Jahren einiges an Arbeit und Zeit kosten.

Beim Faschingszug sei darauf zu achten, wieder zu dem zurückzukehren, was Fasching im eigentlichen Sinn bedeute und was echtes Brauchtum zu diesem Thema sei, meinte Wegmann. Er sei guter Hoffnung, das alle zusammen den WCV mit noch mehr Zusammenhalt und guter Gemeinschaft in eine gute Zukunft gehen könnten.

Weiberfasching?

Ein Vorschlag in der Versammlung war, einmal über einen Weiberfasching nachzudenken. Die räumlichen Voraussetzungen im Alten Schulhaus seien dafür vorhanden. Der Vorstand wird diesen Punkt in einer Sitzung noch beraten. Wegmann teilte weiter mit, dass sich in Bezug auf die Belegung des Neuen Schulhauses nach Gesprächen mit der Stadt gute Möglichkeiten für den WCV abzeichnen. Näheres dazu werde in Kürze bekanntgegeben.

Nach dem Gedenken für verstorbenen Mitglieder schickte der Präsident zunächst voraus, dass die Session 2018/19 sehr erfolgreich und mit Höhepunkten gespickt gewesen sei. In monatlichen Vorstandssitzungen seien die Weichen für die närrischen Vorhaben gestellt worden. Angenehm seien der Kameradschaftsabend und die Zoiglfahrt nach Hammerles gewesen. Die Treffen und Tagungen des Fastnachtsverbandes seien besucht und schon sehr früh die Proben der Garden und der Gruppen abgehalten worden.

An Höhepunkten nannte der Redner die 47. Faschingseröffnung mit der Inthronisation des 48. Prinzenpaares Laura I. und Florian II., die den WCV hervorragend vertreten hätten und Verleihung des WCV-Verdienstordens "Waldecker Keule", Empfang der Stadt, die Prunksitzungen, die 41. Ü60-Prunksitzung (frühere Seniorennachmittag) und die Kinderprunksitzung, bei der sich das Kinderprinzenpaar Leni und Korbinian vorgestellt hat, und den 47. Faschingszug. Bezüglich der rasch ausverkauften Prunksitzungen stellte Wegmann die Leistungen der einzelnen Gruppen heraus.

Stolz auf Garden

Er dankte allen, die sich an den Veranstaltungen beteiligt und dabei mitgearbeitet haben. Besonders hob er hier die Trainerinnen der vier Garden hervor, die ein Aushängeschild des WCV seien. Den Feuerwehren des Kreisbrandmeister-Bezirkes Alois Schindler galt ein besonderes Lob, denn ohne deren Einsatz bei einer Großveranstaltung wie dem Faschingszug könnte dieser nicht durch Waldeck laufen. Hier schloss der Redner das Rote Kreuz, Feuerwehr, Ordnungsdienste, Kassiere und seine Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit mit ein. Dank galt auch Ehrenpräsident Hans Lukas für seine Büttenreden in den vergangenen Jahren und die Erstellung der Faschingszeitung, die heuer in 48. Auflage erschienen ist.

Schatzmeister Rainer Lukas, der mit Nathalie Pinzer die Kassengeschäfte abwickelt, nannte die Finanzlage zufriedenstellend. Horst Zillner, der mit Ramona Lukas Kasse und Belege geprüft hatte, bescheinigte ihm gute Arbeit. Rainer Lukas würdigte Wegmann für seinen Einsatz. Der WCV könne stolz darauf sein, einen solch rührigen Präsidenten zu haben.

Als Termine in der Session 2019/20 stehen die Faschingseröffnung am 9. November und der Faschingszug am 23. Februar 2020 fest.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.