10.03.2020 - 16:21 Uhr
Waldeck bei KemnathOberpfalz

Neuorganisation beim SV Waldeck funktioniert

Der Waldecker Sportverein ist organisatorisch, technisch und finanziell für die Zukunft gerüstet. Eine erste Bilanz der neuen Aufgabenverteilung und der Mitgliederverwaltung legte Vorsitzender Christian Lukas vor.

Werner Nickl war zum letzten Mal als Bürgermeister zu Gast in der Jahreshauptversammlung des SV Waldeck.
von Hans LukasProfil

Im Vereinslokal Merkl ging Lukas nach einem Gedenken, besonders für Hans Reger und Richard Völkl, auf die im Vorjahr eingeführte neue Aufteilung in der Verwaltung ein. Dies habe hervorragend geklappt, die Verteilung der Aufgaben auf drei gleichberechtigte Vorsitzende habe gut funktioniert. Für die Mitgliederverwaltung sei ein Online-Programm des Deutschen Fußballbundes angeschafft worden, das sehr viele Vorteile bringe und dem Verein viel Arbeit erspare. So seien ein Online-Zugriff, die automatische Datensicherung sowie das Abgleichen mit offiziellen DFB-Pässen möglich. Die Mitglieder seien aus den vorliegenden Listen übernommen worden. Ehrungen seien nun durch den Verband automatisch sichergestellt.

Neuer Fahnenschrank

Weiter sprach Lukas die regelmäßigen Sportlerstammtische, Geburtstagsgratulationen von Michael Pinzer und Hans Lukas, den Polterabend von Kristina und Florian Wagner sowie die Besuche beim Frühlingsfest der Feuerwehr Waldeck, des Schnupferclubs Schönreuth, des Kapellenfestes in Guttenberg und des Brunnenfestes des Heimat- und Kulturvereins an. Ebenso beteiligte sich der SVW an Kirchenzügen und Volkstrauertag beteiligt. Hier galt ein Dank Fahnenträger Markus Schupfner mit seiner -begleitung. Schupfner hat auch einen neuen Fahnenschrank für das Sportheim beschafft.

Vertreten waren die Sportler bei der Terminabsprache der Vereine, beim Neujahrsempfang der Stadt, Ehrenamtstreff in Kulmain, Ehrenempfang der CSU und einer BLSV-Schulung in Weiden. Kassier Hans Prieschenk hat die Infoveranstaltung "Steuer-/Wirtschaftsrecht im Verein" besucht. Die Übungsleiter haben an Fortbildungen und Trainerabenden sowie an der Schulung "Fit for Kids" in Kastl teilgenommen. Laut dem Vorsitzenden sind aus dem Überschuss des Marktfestivals drei Kühlschränke beschafft worden. Vereinen, die dabei mitgeholfen haben, könnten diese ausleihen. Ebenso gab es wieder eine Dauerkartenaktion.

Weiter kündigte er für heuer eine weitere Rückengymnastikübung an. Bei der Bewirtschaftung des Sportheims müsse eine andere Lösung gesucht werden. Lukas dankte allen Vorstandsmitgliedern, Aktiven, Eltern der Jugendlichen für den Fahrdienst, allen, die sich das ganze Jahr eingesetzt haben, dem Förderverein SV Waldeck 1959 für die Unterstützung des Nachwuchses sowie allen Spendern, Gönnern und Förderern.

Schriftführer Daniel Schädlich verwies auf die Homepage (www.sv-waldeck.de) des SVW. Dort seien alle Neuigkeiten und Termine abrufbar. Die Mitgliederzahl gab er mit 281 an. Für den erkrankten Kassier Hans Prieschenk gab Christian Lukas den Finanzbericht. Bernhard Böll, der mit Horst Zillner die Belege überprüft hatte, bescheinigte dem Kassier einwandfreie Arbeit.

Mit Blick auf den zufriedenstellenden Kassenstand, meinte der Vorsitzende, dass in den folgenden Jahren für den A-Platz neue Tore beschafft werden müssten. Auch stünden Ausbesserungen am Platz und die Instandhaltung des Sportheimes nach Wasserschäden an.

Verein "super aufgestellt"

Bürgermeister Werner Nickl sah den SVW super aufgestellt. Die Nachwuchsarbeit sei hervorragend und sorge für die Zukunft vor. Die vielen Aktivitäten in allen Bereichen bildeten hierfür den Grundstein. Die von manchen anfangs als problematisch angesehenen Einsetzung von drei gleichberechtigten Vorsitzenden funktioniert sehr gut. Die Stadt werde auch in Zukunft helfen, wo es gehe.

Nickl dankte allen Vorstandsmitgliedern und den Helfern für ihren Einsatz. Er freute sich besonders über die sportlichen Erfolge bei den Fußballern. Der ersten Mannschaft, drücke er die Daumen, dass es heuer mit dem Aufstieg klappt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.