01.03.2019 - 17:38 Uhr
Waldeck bei KemnathOberpfalz

Mit Trump durch Markt

Die Vorbereitungen für den 47. Waldecker Faschingszug sind abgeschlossen: Der Gaudiwurm des Waldecker Carnevalvereins (WCV) kann diesen Faschingssonntag um 14 Uhr starten.

Egal, wie das Wetter am Sonntag wird, die Percussion-Gruppe Samba Secco bringt wie schon beim Gaudiwurm 2018 (Bild) ein Stück Südamerika nach Waldeck.
von Hans LukasProfil

Nach der letzten Vorbesprechung am Donnerstag steht fest, dass der Zug in etwa die Größe der vergangenen Session erreichen wird. Die jeweils 15 Wagen und Fußgruppen nehmen insbesondere lokale Begebenheiten, aber auch die große Politik auf die Schippe. So soll sich auch US-Präsident Donald Trump angesagt haben. Themen sind auch die Problematik mit dem Plastikmüll und der Dieselskandal. Über die lokalen Vorkommnisse bewahren die Wagenbauer noch Stillschweigen. Aber auch die Fußgruppen werden verschiedene "Sonderlichkeiten" und dargestellt.

An Faschingsgesellschaften haben sich der Hammerleser Faschingsverein, die Faschingsgesellschaft Pressath, der TSV Krummennaab und der Fortschauer Carneval-Club angesagt. Sie werden mit Wagen, Abordnungen, Prinzenpaar und Garden das bunte Bild mitprägen. Die Blaskapelle Waldeck und die Jugendblaskapelle Reuth sorgen bereits vor dem Start mit Standkonzerten für die richtige Einstimmung. Insbesondere die jüngere Generation wird sich über die Gruppe Samba Secco freuen, die bereits zum dritten Mal dabei und in den Vorjahren bei den Zuschauern sehr gut angekommen ist.

Der WCV selbst bietet seine vier Garden, das Miniprinzenpaar Leni I. und Korbinian I. sowie das Minipräsidium aufbieten. Selbstverständlich sind auch die WCV-Repräsentanten Laura I. und Florian II. auf dem Prunkwagen im vorderen Teil des Zuges dabei. Einen fetzigen Auftritt verspricht das Frauenballett.

Der Zug startet um 14 Uhr und führt durch den Oberen und Unteren Markt und wieder zurück. Die Aufstellung erfolgt in der Schloßbergsiedlung. Es wird darauf hingewiesen, dass jeder Wagen gemäß den Auflagen von Aufsichtspersonen begleitet werden muss. Die Vorgaben sehen weiter vor, dass allzu laute Musik von den Gespannen nicht gestattet ist und auf größere Traktoren und Zugmaschinen verzichtet werden sollte.

Die Eltern werden gebeten, ihre Kinder während des Zuges im Auge zu behalten, damit sie beim Aufsammeln des Wurfmaterials von den Wagen nicht zu nahe kommen. Der WCV selbst verteilt Chips, Gummibärchen und weitere Süßigkeiten. Die Verantwortlichen hoffen, dass heuer Petrus ein Einsehen mit den Waldeckern hat und wieder einmal schönes Wetter am Faschingssonntag sendet.

Nach dem Zug ist in den Wirtshäusern weiter Remmidemmi, im Alten Schulhaus steigt eine richtige Faschingsgaudi. Für die Sicherheit und Ordnung sowie die Einweisung in die Parkplätze sorgen die Feuerwehren des Kreisbrandmeister-Bezirkes Alois Schindler. Polizei sowie das Rote Kreuz und auch eine Security werden vor Ort sein.

Die Anwohner des Oberen und Unteren Marktes werden gebeten, ihre vor dem Haus stehenden Autos am Sonntag bis 12 Uhr wegzufahren. Ab diesem Zeitpunkt besteht entlang der Umzugsstrecke bis 18 Uhr absolutes Halteverbot.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.