18.11.2019 - 16:26 Uhr
Waldeck bei KemnathOberpfalz

Im Waldecker Carnevalverein groß geworden

Die offizielle Faschingseröffnung (wir berichteten) nahm der Waldecker Carnevalverein zum Anlass, verdiente und langjährige Mitglieder zu ehren. Vom Fastnachtsverband Franken (FVF) war dazu Beirat Günter Fennerl aus Tirschenreuth angereist.

Die Keule im Großformat gab der bisherige Träger Hermann Schraml an seinen Nachfolger Hans Prieschenk (Zweiter und Dritter von links) weiter.
von Hans LukasProfil

Die offizielle Faschingseröffnung (wir berichteten) nahm der Waldecker Carnevalverein zum Anlass, verdiente und langjährige Mitglieder zu ehren. Vom Fastnachtsverband Franken (FVF) war dazu Beirat und Ordenkapitelmitglied Günter Fennerl aus Tirschenreuth angereist.

Angesichts des Programms zählte Fennerl den WCV zu einer der führenden Faschingsgesellschaften der nördlichen Oberpfalz und Nordostbayerns. Seit der Gründung vor 48 Jahre zeigten die Mitglieder jedes Jahr herausragende Leistungen im Fasching. Er wünschte auch weiterhin viel Glück und Erfolg bei allen Aktionen.

Mit der Verbandehrennadel in Silber mit Urkunde zeichnete er Larissa Sollfrank aus, die dem Verein seit sechs Jahren angehört, davon die vergangenen vier als Vorstandsmitglied. In der Session 2016/17 war sie mit ihrem Ehemann WCV-Prinzenpaar. Seit acht Jahren tanzt sie in der Prinzengarde, davor in der Mini- und Jugendgarde. Auch gehört sie seit einigen Jahren zur Oberfrankengarde.

Gold für Nachtwächter

Jeweils acht Jahre ist Christian Ernstberger ist Mitglied und Teil des Vorstandes. Seit 2013 ist er Sitzungspräsident und arbeitet bei der Vorbereitung und Organisation der WCV-Veranstaltungen samt Faschingszug mit. Die FVF-Ehrennadel in Gold und Urkunde erhielt Hans Schrembs. Er hält dem WCV seit 1990 die Treue. Als einer der Waldecker Nachtwächter wirkt er seit mehr als 10 Jahren als Aktiver bei den Prunksitzungen mit. In der Session 2009/10 bildete er mit seiner Ehefrau das Prinzenpaar.

Wegen seiner Verdienste nahm Rainer Lukas den Verdienstorden des Bundes Deutscher Karneval (BDK) in Silber mit Urkunde, unterschrieben vom BDK-Präsidenten Klaus-Ludwig Fess, entgegen. Lukas ist seit 25 Jahren im Vorstand in verschiedenen Ämtern tätig und führt derzeit die Kasse. Auch brachte er sich als Aktiver bei den Prunksitzungen als Büttenredner, in Sketchgruppen und im Männerballett mit ein. Er wirkt weiter maßgeblich an der Organisation der WCV-Veranstaltungen mit. Als Jugendlicher hatte der Prinz der Session 2005/06 Auftritte bei den Kinderprunksitzungen und als Sitzungspräsident. Präsident Klaus Wegmann dankte den Geehrten für ihre Leistungen und bat sie, weiterhin aktiv für den Verein da zu sein.

"Gute Wahl getroffen"

Der Keulenträger des Vorjahres, Zweiter Bürgermeister Hermann Schraml, hielt die Laudatio seinen Nachfolger, Stadtrat Hans Prieschenk. Dieser sei, obwohl er nicht mehr in Waldeck, sondern in Oberndorf wohne, seinem Heimatort immer noch sehr verbunden. Als Stadtrat habe er die Belange von Waldeck über die Parteigrenzen hinaus vertreten. Im Sportverein und beim WCV helfe Prieschenk, wo und wann er nur könne. Schraml betonte, dass der Vorstand eine gute Wahl getroffen habe.

Prieschenk sah es als große Ehre an, diese Auszeichnung in Empfang nehmen zu können. Er werde auch in Zukunft die Interessen des WCV und seines Heimatortes vertreten. Neben der "Keule" als Orden vom Prinzenpaar Kristian I. und Florian III. überreichte ihm Schraml das dazugehörige größere Exemplar.

Die vom Fastnachtsverband Franken und vom Bund Deutscher Karneval ausgezeichneten Mitglieder mit dem Prinzenpaar: (von links) Alexander Wegmann, Hans Schrembs, Klaus Wegmann, Florian III. und Kristina I. sowie (von rechts) Christian Ernstberger, Larissa Sollfrank, Rainer Lukas und Günter Fennerl.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.