10.11.2019 - 12:40 Uhr
Waldeck bei KemnathOberpfalz

WCV-Krone und Zepter für Ehepaar

Ein glanzvoller Abend, ein begeistertes Publikum, erstklassige Gardetänze und eine große Überraschung bei der Vorstellung des 49. Prinzenpaar: Die 48. Faschingseröffnung des Waldecker Carnevalvereins (WCV) ließ keine Wünsche offen.

Ein Florian dankte ab, der nächste kam: Kristina und Florian Wagner (Mitte) sind die neuen Regenten des Waldecker Carnevalvereins.
von Hans LukasProfil
Kristina I. und Florian III. regieren nun in Waldeck bis Aschermittwoch.

Als am Samstag im voll besetzten Schrembs-Saal die bisherigen närrischen Regenten Laura I. und Florian II. verabschiedet wurden, warteten alle voller Spannung auf den Einmarsch des neuen WCV Prinzenpaares für die Session 2019/20. Der Findungskommission um Zweiten Präsidenten Alexander Wegmann war eine Überraschung gelungen, mit der nur einige im Saal tatsächlich gerechnet haben. Als Präsident Klaus Wegmann zum Narhalla-Marsch und den Einzug mit der Jugend- und Prinzengarde aufrief, waren nur erstaunte Augen zu sehen. Kristina I. (Wagner) und Florian III. (Wagner) sind zwar in Waldeck und Umgebung keine Unbekannten, aber dass sie die närrische Regentschaft bis zum Aschermittwoch übernehmen, damit hatte kaum einer gerechnet.

Nachdem sie ihre Insignien erhalten hatten, überreichte ihnen Bürgermeister Werner Nickl den Schlüssel der Stadtkasse. Dabei bemerkte der Rathauschef, dass sich zwar gegenüber den vergangenen Jahren etwas darin befinde, es aber trotzdem gut wäre, würde zum Wohl der Stadt noch einiges dazukommen.

Nun stellte sich das Paar selbst vor und forderte alle auf, mitzuhelfen, dass Stimmung und Humor wie alle Jahre beim WCV herrschen. Mitzumachen, Singen und fröhlich sein sei deshalb das Motto für die Session 2019/20. Die neuen Regenten sind jeweils 28 Jahre alt und haben im vergangenen Sommer geheiratet. Florian kommt aus Schönreuth und ist gelernter Mechaniker. Er ist beim Sportverein aktiv und eine der Stützen der Mannschaft. Kristina stammt aus Neusorg und arbeitet als Bürokauffrau. In Neusorg werden sie künftig auch wohnen. Wie sie betonten, ist es für beide eine besondere Ehre für die nächste Session das Prinzenpaar des WCV zu sein. Es sei, so die Prinzessin, eine einmalige Sache, auf die sie sich schon jetzt freue.

Im weiteren Verlauf des Abends präsentierten die Jugend- und Prinzengarde ihre Gardetänze. Den Mädchen mit ihren Trainerinnen Diane Hoffmann, Sabine Kade und Michaela Ernstberger galt ein besonderer Dank des Präsidenten namens des WCV.

Günter Fennerl vom Fastnachtverband Franken übergab Ehrennadeln an Larissa Sollfrank, Christian Ernstberger und Hans Schrembs. Mit dem Verdienstorden des Bundes Deutscher Karneval in Silber zeichnete er Rainer Lukas aus. Den 42. WCV-Verdienstorden "Waldecker Keule" erhielt Stadtrat Hans Prieschenk, ein gebürtiger Waldecker, der stets für den WCV und seinen Heimatort eingetreten ist (Bericht folgt).

Die Jugend- und Prinzengarde präsentierte ihren Gardetanz.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.