25.09.2020 - 13:32 Uhr
Waldeck bei KemnathOberpfalz

Wegen Corona keine Prunksitzungen in Waldeck

Der neue Vorstand des Waldecker Carnevalsvereins (WCV) steht fest. Auch wie die Narren mit einem Großteil ihrer Aktionen in der Session 2020/21 wegen Corona verfahren wollen. Mit einem Fragezeichen ist aber noch ein Großevent versehen.

v.l. Florian Hofmann, Alexandra Reger, Michaela Ernstberger, Klaus Wegmann, und v.r. Rainer Lukas, Nathalie Pinzer, Christian Lukas und Alexander Wegmann.
von Hans LukasProfil

In der Jahreshauptversammlung des Waldecker Carnevalsvereins war neben den Neuwahlen der Ablauf der kommenden Session ein Hauptpunkt. Der engere Vorstand war überein gekommen, öffentliche Veranstaltungen wie Faschingseröffnung, Prunksitzungen, Kinderprunksitzung und Ü60-Nachmittag abzusagen. Was mit dem Faschingszug passiert, steht in den Sternen. Die Faschingseröffnung am 13. November soll im kleinen Kreis nur mit Elferrat, Prinzengarde und Trainerinnen erfolgen. Genaueres wird der Vorstand, abhängig von der Corona-Situation und den zu genehmigenden Behörden, entscheiden.

Neue Dritte Präsidentin

Die Wahlen im Vereinslokal Zillner leiteten Stadtrat Hans Wegmann und Sabine Kade. Alexandra Reger löste dabei Christine Klugmann als Dritte Präsidentin ab. Florian Hofmann ist neuer Schriftführer (für Alexandra Reger), Michaela Ernstberger ist neue Gardebetreuerin (vorher Corinna Wagner).

Ihre Ämter behielten Präsident Klaus Wegmann, Zweiter Präsident Alexander Wegmann, Kassier Rainer Lukas, Zweite Kassiererin Nathalie Pinzer, Jugendwart Christian Lukas sowie Horst Zillner und Ramona Lukas als Kassenprüfer. Für Michael Klugmann, Michael Pinzer, Christian Ernstberger, Sandro Schraml und Niko Panzer rückten Kristina Wagner, Florian Wagner und Sandra Heindl in den Elferrat auf.

Ihnen, den ausgeschiedenen Vorstandmitgliedern, allen Aktiven bei den eigenen Veranstaltungen sowie den Helfern während des Jahres galt der Dank von Präsident Klaus Wegmann. Respekt zollte er allen, die bei auswärtigen Veranstaltungen den Verein vertreten haben. Nur so könnten bestehende Freundschaften erhalten und neue aufgebaut werden. Ziel sei, noch mehr Vereine zur Teilnahme am Faschingszug in Waldeck zu bewegen. Das sei wichtig für den Fortbestand und lockere den Gaudiwurm auf.

Neuer Lagerraum

Ebenso sprach Wegmann den Lagerraum in der unteren Etage der ehemaligen Grundschule. Hier gilt ein besonderer Dank der Stadt Kemnath, die nach einer "gefühlten Ewigkeit" dem WCV die neuen Räumlichkeiten für die Lagerung von Utensilien kostenlos bereitstellt. Bisher hat dies die Familie Schrembs getan. Unter der Regie des Zweiten Präsidenten Alexander Wegmann ist die Einrichtung repariert worden. Auch vergaß der Redner nicht die Damen der Putzkolonne, die vor dem Einzug angerückt war, Ehrenpräsident Hans Lukas für die Erstellung der Faschingszeitung, die Stadt Kemnath, Polizei, den Feuerwehren des Kreisbrandmeisterbezirks von Alois Schindler, Bauhof, Heimat- und Kulturverein, das BRK, die Firma Heindl-Kamin für die Überlassung des Kleinbusses bei Auswärtsveranstaltungen, Susann Daubitz für die Zuwendungen sowie das Prinzenpaar Kristina I. und Florian III..

Die aktuellen Trainerinnen der WCV-Garden: (von links). Katrin Schupfner und Melissa Wenning für die Wichtelgarde, Sabine Kade (Jugendgarde), Michaela Ernstberger (Minigarde) sowie Larissa Sollfrank (Prinzengarde).
Hintergrund:

Abschied von Gardetrainerinnen

Präsident Klaus Wegmann weiß, was er an den Mitgliedern hat. Ohne die großartige Unterstützung aller, sei er nicht in der Lage, vorne dran zu stehen. Der WCV sei ein Gemeinschaftswerk, das nur durch Zusammenarbeit und Freundschaft bestehen könne.

Die Wichtel-, Mini-, Jugend- und Prinzengarde sowie deren Trainerinnen lobte er für tolle Auftritte. Corinna Wagner und Diane Hofmann galt ein Dank für die Trainertätigkeit, weil sie in der neuen Session nicht mehr zur Verfügung stehen. Bei Michaela Ernstberger hob Wegmann die mehrjährige Betreuung der Prinzengarde, ihre Arbeit für die Garden und die Organisation des Kostümverkaufs besonders hervor.

Alle Garden trainieren unter Einhaltung der Hygienevorschriften. Als Trainerinnen stehen bei der Wichtelgarde Katrin Schupfer und Melissa Wenning, bei der Minigarde Michaela Ernstberger und Anna Birkner, bei der Jugendgrade Sabine Kade und bei der Prinzengarde Larissa Sollfrank zur Verfügung. Dankesworte gingen auch an das Miniprinzenpaar Elena und Johann und dem -elferrat.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.