22.03.2019 - 14:56 Uhr
Waldeck bei KemnathOberpfalz

Wilde Tage in Waldeck

Da haben sich die Verantwortlichen ein außergewöhnliches Programm ausgedacht: Im Juni stehen im Waldecker Essbaren Wildpflanzenpark besondere Tage ins Haus.

Sie freuen sich schon auf die „Waldecker wilden Tage“: Elisabeth Zintl (von links), Bürgermeister Werner Nickl, Leonhard Zintl, Dr. Markus Strauß, Anja Hösl vom Förderverein Fichtelgebirge und Ernst Tippmann vom Naturpark Steinwald.
von Hans LukasProfil

In den Hollerhöfen in Waldeck traf sich ein erlesener Kreis zur Vorstellung des vorläufigen Programms für die "Waldecker Wilden Tage" von 7. bis 10. Juni. Träger der Veranstaltung sind die Stadt Kemnath, der Naturpark Steinwald, die Ewilpa-Stiftung, das Hotel Hollerhöfe und die Naturerlebnis Akademie. Dr. Markus Strauß von der Ewilpa-Stiftung erläuterte, dass bereits 2017 der Grundstein für den Essbaren Wildpflanzenpark, kurz Ewilpa, gelegt und nur ein Jahr später feierlich eröffnet wurde. Er besteht aus 13 Teilflächen und fügt sich in die bestehende Kultur- und Naturlandschaft ein und entwickelt diese zu einem Biotopverband weiter. Der zirca fünf Kilometer lange Erlebniswanderweg mit informativen Schautafeln verbindet die Teilflächen untereinander und liefert so den Besuchern einfache Orientierung.

Die Veranstalter möchten das einjährige Bestehen des Ewilpa Waldeck gebührend feiern und laden deshalb zu den ersten "Waldecker wilden Tagen" von 7. bis 9. Juni ein. Das Programm zeichnet sich durch eine Kombination aus Fachkongressen und öffentlichen Veranstaltungen aus. Es werden viele Attraktionen angeboten, unter anderem Führungen und Informationsstände.

Alle Bürger sind eingeladen, an den "Waldecker wilden Tagen" und am Extra-Programm am 10. Juni teilzunehmen. Den Auftakt macht am Freitag, 7. Juni, der Fichtelgebirgsverein, der zur Fichtelgebirgs-Ralley um 16 Uhr nach Waldeck kommt. Am Samstag, 8. Juni, wird ab 10 Uhr für alle "Waldbaden" - eine Waldwanderung mit Achtsamkeit - angeboten, nachmittags ist ein nicht-öffentlicher Fachkongress. Am Abend steht ein gemütlicher "wilder Abend" mit Feuer und Musik in und um die Hollerscheunen auf dem Programm. Am Sonntag, 9. Juni, gibt es neben verschiedenen Attraktionen wieder eine Waldwanderung wie am Vortag. Montag, 10. Juni ist am Vormittag ein Gottesdienst mit Flurprozession und danach Wanderungen wie an den Vortagen geplant.

Bürgermeister Werner Nickl äußerte sich sehr positiv zu dem vorläufigen Programm. Es werde ebenso wie der Ewilpa Waldeck sicherlich ein voller Erfolg. Ernst Tippmann vom Naturpark Steinwald äußerte sich ähnlich positiv.

Hier gibt es mehr Informationen zum Hotel Hollerhöfe.

Hier gibt es mehr Informationen zur Naturerlebnis Akademie.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.