18.03.2019 - 14:27 Uhr
WaldershofOberpfalz

Ein Aktivposten in der Stadt

Der Siedler- und Eigenheimerverein gehört zu den aktivsten Gruppierungen in Waldershof. Nicht nur der Vorsitzende dankt nun den engagierten und langjährigen Mitgliedern.

Siedler-Frontmann Wolfgang Kellner (ganz links) wurde bei den Neuwahlen in seinem Amt bestätigt. Der Siedler- und Eigenheimerverein konnte alle Ämter im Vorstand besetzen.
von Autor ABIProfil

Gut gefüllt war der Saal im Café "Jakob" bei der Jahreshauptversammlung des Siedler- und Eigenheimervereins am Samstagabend. Vorsitzender Wolfgang Kellner freute sich über den Besuch von Zweitem Bürgermeister Karl Busch in Begleitung einiger Stadträte. Wolfgang Kellner vertrat als Vorstandsmitglied gleichzeitig den Landesverband der Siedler. Der Waldershofer Verein kann aktuell auf 244 Mitglieder bauen. Im vergangenen Jahr gab es zwei Austritte und sechs Neuaufnahmen.

Treue gewürdigt

Die Spanne bei den zu ehrenden Mitgliedern reichte von mehr als einem halben Jahrhundert bis hin zu 20 Jahren Vereinstreue. Für 60 Jahre wurden Marianne Marx, Reinhilde Busch und Manfred Pinzer gewürdigt. 55 Jahre sind Hermann Krämer, Heribert Michl, Amanda Schraml und Alice Schug dabei. Hannelore Rasp gehört 45 Jahre und Helga Ernstberger und Jette Dress 40 Jahre dem Verein an. 35 Jahre machte Bernd Rößl voll, Barbara Hübner und Herbert Sebald 30 Jahre. Ulrike Just, Manfred Kuhbandner, Berthold Schraml und Herbert Neubauer sind ein Vierteljahrhundert bei den Siedlern. Helmut Horn und Marion Krämer halten dem Verein 20 Jahre die Treue. Walter Einweg und Karl Busch nahmen die Ehrungen vor. "Und auch euer Sheriff wird heute geehrt", sagte der Zweite Bürgermeister und überreichte Wolfgang Kellner die Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft. "Du machst deinen Job sehr gut." Weiterer Dank seitens der Vereinsführung ging unter anderem an den aus persönlichen Gründen scheidenden Vizevorsitzenden Michael Häring, Sozialwartin Monika Häring und Schriftführerin Helga Wendler.

Italienische Nacht

"Das zurückliegende Jahr war hauptsächlich von Feiern und Festen geprägt", erinnerte der Vorsitzende in der Rückschau. Dazu gehörten unter anderem das Frühlingsfest, der Ausschank beim Maibaumaufstellen in Waldershof, die Feier des 60. Vereinsjubiläums mit einer italienischen Nacht, der Tag der offenen Türe beim Unternehmen Cube, die Schlemmermeile sowie eine gut besuchte Weihnachtsfeier. Die Vereinsfahrten gingen nach Südtirol sowie zum Weihnachtsmarkt in der Westernstadt "Pullman City". Ausdrücklich dankte Wolfgang Kellner den ehrenamtlichen Austrägern der Vereinszeitschrift.

Unterstützung zugesichert

Zweiter Bürgermeister Karl Busch überbrachte Grüße und Dankesworte im Namen der Stadt Waldershof. "Ich spreche den Verantwortlichen und Mitgliedern Anerkennung aus. Der Siedlerverein gehört mit zu den aktivsten Vereinen in der Stadt", betonte Busch. Nach seinen Worten ist diese positive Entwicklung auf die stetige Zunahme an Mitgliedern zurückzuführen. Die Siedlervereinigung sei ein wichtiger Bestandteil des Gemeindelebens. Er sicherte dem Verein materielle und ideelle Unterstützung zu.

Gerätewart Dieter Kapustin konnte nur Positives aus seinem Aufgabenbereich berichten. Vom 20. bis 23. Juni fährt der Siedlerverein an den Gardasee. Mehrere Ausflüge und Besichtigungen sind im Fahrpreis enthalten. Es sind noch Plätze frei. Informationen gibt es unter Telefon 0 92 31 / 718 64. Am 22. September ist eine Fahrt ins Blaue geplant und im Dezember steht wieder die Winterfahrt zu einem besonderen Weihnachtsmarkt auf dem Programm. Für 2020 plant Wolfgang Kellner schon jetzt eine Vereinsfahrt nach Rügen und Usedom.

Hintergrund:

Neuwahlen

Auf der Tagesordnung der Jahresversammlung stand auch die Neuwahl des gesamten Vorstandes. Erster Vorsitzender Wolfgang Kellner wurde dabei in seinem Amt bestätigt. Einen Wechsel gab es beim Stellvertreter: Dieter Kapustin folgt auf Michael Häring. Kassier Reinhard Seidel, erste Schriftführerin Helga Wendler und zweiter Schriftführer Josef Steinkohl wurden wiedergewählt. Sozialwartin bleibt Monika Häring, Geräte- und Versicherungswart ist weiterhin Dieter Kapustin. Die Position des Vergnügungswarts haben Wolfgang Kellner und Josef Steinkohl inne. Die Aufgaben der Kassenrevisoren übernahmen Josef Steinkohl und Markus Zintl. Die Beisitzer heißen Berthold Bauer, Reinhold Haberkorn, Gerhard Häring, Michael Häring, Elisabeth Kreutzer, Eduard Michl, Susanne Scheuch, Günther Scheuch, Barbara Ulbrich, Peter Ulbrich, Michael Wendt, Ursula Wydra sowie Rainer Wydra. (abi)

Bei der Jahreshauptversammlung gab es zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitglieder. Marianne Marx wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft gewürdigt, Jette Dress ist 40 Jahre bei den Siedlern. Im Bild von links Hermann Krämer, Marianne Marx, Wolfgang Kellner, Jette Dress, Walter Horn, Herbert Michl, Zweiter Bürgermeister Karl Busch.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.