22.07.2018 - 15:56 Uhr
WaldershofOberpfalz

Alle Sportler als Sieger gefeiert

160 Starter aus ganz Bayern und Tschechien gehen im Kösseinebad an den Start. Dabei gibt es eine gute Mischung aus Breiten- und Leistungssport.

Auf die Plätze, fertig, los: Bürgermeisterin Friederike Sonnemann gibt das Startzeichen für die jüngsten Teilnehmer. Die Jungen und Mädchen absolvierten zwei Laufstrecken und eine Radstrecke.
von Oswald ZintlProfil

(fpoz) Der 4. Cube-Kindertriathlon - bestens organisiert vom RSC Marktredwitz - war ein voller Erfolg. Das Interesse an dieser Sportart mit den Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen ist in der Region weiter ungebrochen. Das Kösseinebad und die angrenzende Straße nach Rodenzenreuth verwandelten sich am Samstag in eine perfekte Triathlon-Arena mit zahlreichen Zuschauer-Zonen im Bereich der Schwimmstrecke sowie der Rad- und der Laufstrecke.

Mit über 50 Helfern war der RSC Marktredwitz vor Ort, unterstützt von der DLRG Marktredwitz und der Freiwilligen Feuerwehr Waldershof, um einen reibungslosen Ablauf des Sport-Events zu gewährleisten. Breite Unterstützung erhielten die Organisatoren durch die Stadt Waldershof und zahlreiche Unternehmen aus Waldershof und Marktredwitz. Besonders erwähnt wurde das Engagement der Firma Cube und des städtischen Bauhofs.

Organisationsleiter Olaf Korf dankte allen Helfern für ihr Engagement. Er freute sich riesig, dass auch zahlreiche Teilnehmer aus der Region, ganz speziell von der Jobst-vom-Brandt-Schule und dem Kinderhaus St. Sebastian, an den Start gingen. Bürgermeisterin Friederike Sonnemann schickte die erste Gruppe der Veranstaltung auf die Laufstrecke. Sie betonte bei der Begrüßung: "Waldershof ist eine Stadt, die Sport für alle Generationen nach Kräften fördert." Dank sagte sie an das Team des RSC Marktredwitz für die bereits vierte Organisation des Cube-Kindertriathlons, der aus dem Veranstaltungskalender der Kösseinestadt nicht mehr wegzudenken sei. Die älteren Teilnehmer, am Start waren die Jahrgänge 1999 bis 2006, mussten 400 Meter schwimmen, zehn Kilometer Rad fahren und 2,5 Kilometer laufen. Die jüngste Teilnehmergruppe musste nach dem ersten 200-Meter-Lauf einen Kilometer radeln und noch einmal die 200-Meter-Distanz laufen.

Die jungen Sportler wurden von den Familien und Freunden lautstark angefeuert. Dabei spielte die Platzierung bei den Jüngeren eher eine untergeordnete Rolle, sie wurden beim Zieleinlauf alle als Sieger gefeiert.

Die Wertung der jüngsten Teilnehmer gewann Vladimir Benda von "Trialet Karlovy Vary", Tagessieger mit einer Gesamtzeit von 32:05,91 Minuten wurde Alex Webb vom SV Ottobrunn. Alle Platzierungen können auf der Homepage des RSC Marktredwitz nachgelesen werden.



Nach der Schwimmstrecke im Kösseinebad sprinteten die Teilnehmer zu ihren Fahrrädern. Die zahlreichen Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten und feuerten die Sportler immer wieder an.

Kinder-Triathlon

Auf den ersten Metern mussten die Teilnehmer das Rad zum Startpunkt schieben.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.