31.07.2020 - 15:46 Uhr
WaldershofOberpfalz

Cube plant Brücke über künftige Umgehungsstraße

Die Trasse der Umgehung führt vom Kreisverkehr an der Marktredwitzer Straße (links im Bild) zur Bahnlinie (rechts), wo es eine Unterführung geben wird.
von Autor FPHProfil

Der Bau der Waldershofer Umgehung soll in nicht allzu ferner Zukunft beginnen. Die Trasse führt vom Kreisverkehr an der Marktredwitzer Straße zur Bahnlinie, wo eine Unterführung geplant ist. Die Straße wird also durch das Gelände des Fahrradherstellers Cube verlaufen. Eines der Betriebsgebäude liegt auf dem Gewerbegebiet „Westlich der Marktredwitzer Straße“, das andere auf dem ehemaligen Rosenthal-Gelände. Geplant ist nun die Errichtung einer Transportbrücke und der Einbau eines Transportbandes, wodurch die beiden Gebäude miteinander verbunden werden sollen.

In der Sitzung am Donnerstagabend hat der Waldershofer Stadtrat grünes Licht für das Vorhaben gegeben, allerdings unter der Vorgabe, dass sich der Bauherr mit dem Staatlichen Bauamt Amberg-Sulzbach abstimmt. „Wichtig ist, dass der Bau der Umgehung nicht behindert wird“, sagte Maximilian Kastner (CSU). Winfried Neubauer (Freie Wähler) bezeichnete die Brücke als „logische Folge der örtlichen Gegebenheit“. Sie müsse auf jeden Fall hoch genug werden, damit die Staatsstraße für große Fahrzeuge befahrbar bleibe.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.