28.06.2021 - 11:07 Uhr
WaldershofOberpfalz

Cube-Räder bei der Tour de France

Das vom Waldershofer Radhersteller Cube ausgerüstete belgische Team ist in der Eliteklasse des Sports angekommen. Mit dabei sind die deutschen Fahrer Georg Zimmermann und Jonas Koch.

Die deutschen Radprofis Georg Zimmermann und Jonas Koch wollen bei der Tour de France so manches Ausrufezeichen setzen.
von Oswald ZintlProfil

Das belgische Team Intermarché-Wanty-Gobert Matériaux, das seit sieben Jahren erfolgreich mit Cube zusammenarbeitet, gehört seit dieser Saison der Spitzenklasse des Radsports an. Die Belgier haben die World-Tour-Lizenz der Mannschaft CCC übernommen, die in finanziellen Schwierigkeiten war und keinen neuen Sponsor an Land ziehen konnte. Das von Cube ausgestattete Team nimmt damit an allen World-Tour-Rennen teil – auch an der am Samstag gestarteten Tour de France.

„Wir freuen uns riesig und sind überzeugt, dass die Profis auf unseren Rädern erfolgreich abschneiden“, ist Cube-Sprecher Marko Haas zuversichtlich. Seit Jahren kommen Manager, Fahrer und Mechaniker des belgischen Radteams regelmäßig zum Testen nach Waldershof, wo längst eine emotionale Beziehung zu den Sportlern entstanden ist. Zudem profitieren auch die Entwickler bei Cube von den Erfahrungswerten und Tipps der Fahrer und Mechaniker.

Zum Mannschaftsaufgebot gehören neben Jan Bakelants, Louis Meintjes, Loic Vliegen, Danny van Poppel, Boy van Poppel, Lorenzo Rota auch die deutschen Profifahrer Georg Zimmermann und Jonas Koch. Beide kamen vom CCC-Team zu Wanty. Jonas Koch, der bei der Deutschen Meisterschaft den zweiten Platz belegt hat, arbeitet im Sprintzug für van Poppel. Bei Georg Zimmermann, der bei der Deutschen Meisterschaft Dritter geworden und als Allrounder bekannt ist, steht die Unterstützung für Louis Meintjes im Vordergrund. Allerdings sieht Cube-Sprecher Marko Haas bei Zimmermann auch eine Chance auf einen Sieg in einer welligen Etappe in einer Ausreißer-Gruppe.

Die Ziele der Belgier sind klar umrissen: Mit Louis Meintjes in die Top 10 der Gesamtwertung, einen Etappensieg im Sprint mit Danny van Poppel und einen Etappensieg mit einer Ausreißergruppe. Für Marko Haas sind die sportlichen Ziele realistisch: „Wir stellen der Mannschaft optimales Rennmaterial zur Verfügung, das speziell an alle Fahrer angepasst ist.“

Und wie gespannt sind die Mitarbeiter bei Cube auf das bekannteste Straßenradrennen der Welt? „Wir verfolgen natürlich alle Renntage und erhoffen uns eine hohe mediale Präsenz bei den Liveübertragungen“, erklären Marko Haas und Marie Korzen. Zudem gibt es zeitnah viele Live- und Erfahrungsberichte mit den deutschen Radprofis, die auf den Social-Media-Kanälen des Unternehmens veröffentlicht werden.

Belgisches Team auf Hightech-Rädern aus der Oberpfalz

Sport

„Wir stellen der Mannschaft optimales Rennmaterial zur Verfügung, das speziell an alle Fahrer angepasst ist.“

Cube-Sprecher Marko Haas

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.