23.11.2021 - 13:58 Uhr
WaldershofOberpfalz

Tempo in der Ringstraße in Waldershof dauerhaft drosseln

Eine Anwohnerin der Ringstraße in Waldershof plädiert für Tempo 30 beim Seniorenheim. Die Stadtverwaltung wird die Bitte prüfen. Keine Chance hat ein Tempo-Limit an anderer Stelle, um das sich Zweiter Bürgermeister Mario Rabenbauer bemühte.

Aktuell gilt Tempo 30 in der Ringstraße in Waldershof. Grund sind die Arbeiten zur Erneuerung der Wasserleitung im Markt.
von Harald Dietz Kontakt Profil

Wegen der Baustelle im Markt in Waldershof gilt in der Ringstraße wegen des vermehrten Verkehrsaufkommens derzeit Tempo 30. Eine Anwohnerin der Ringstraße bat nun in der Bürgerfragestunde der jüngsten Stadtratssitzung, auf Höhe des Senioren-Servicehauses die Geschwindigkeit dauerhaft auf 30 km/h zu beschränken. Denn die Parksituation in der Ringstraße sei eine Katastrophe; Senioren müssten teilweise mit ihren Rollatoren auf der Straße fahren. Da komme es zu kritischen Situationen. Bürgermeisterin Margit Bayer sicherte eine Überprüfung der Bitte um ein Tempo-Limit zu.

Zweiter Bürgermeister Mario Rabenbauer hatte sich vor einiger Zeit an die Straßenverkehrsbehörde gewandt, um eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf der Staatsstraße 2121 (Richtung Fuchsmühl) bei der Querung des Geh- und Radwegs in Richtung Marktredwitzer Schwimmbad zu erreichen. Doch die Antwort fiel negativ aus, wie Rabenbauer nun in der Sitzung des Stadtrats berichtete. Auf die Querung von Radfahrern werde aus beiden Richtungen mit dem Zeichen 138 (Radverkehr) hingewiesen. Weitere Maßnahmen seien nicht zwingend, so die Stellungnahme der Straßenverkehrsbehörde. Laut Polizei sei das Unfallgeschehen in dem Bereich völlig unauffällig, erfuhr Mario Rabenbauer.

Grundwassermessstelle

Zugestimmt haben die Stadträte der Verlegung der Grundwassermessstelle. Zum Hintergrund: Aufgrund der Deponiearbeiten auf dem ehemaligen Rosenthal-Gelände ist es erforderlich, ein Grundwassermonitoring in regelmäßigen Abständen und über mehrere Jahre hinweg durchzuführen. Nun liegt die Grundwassermessstelle aber direkt im Baufeld der geplanten Waldershofer Ortsumgehung. Die Stadt Waldershof muss die Messstelle versetzen. Die Kosten werden im Anschluss mit dem Staatlichen Bauamt Amberg-Sulzbach verrechnet. Das einzige Angebot, das für die Arbeiten einging, beträgt 58.982,21 Euro.

Anschaffungen für die Schule

Ja hieß es auch bei der Anschaffung von 50 I-Pad-Stiften für die Jobst-vom-Brandt-Schule zum Preis von maximal 69,99 Euro pro Stück. Laut Bürgermeisterin Margit Bayer würden 90 Prozent der Kosten über den Digitalpakt gefördert. In der Diskussion drängte Fraktionssprecher Maximilian Kastner (CSU und Wählerbund) darauf, mindestens ein zweites Angebot einzuholen. Eventuell gebe es auch Anbieter in der Region. Michaela Härtl, FW-Stadträtin und Lehrerin an der Jobst-vom-Brandt-Schule, wies darauf hin, dass Rektorin Johanna Reger nicht nur die I-Pad-Stifte beantragt hatte. Für die Ganztagsbetreuung benötige die Schule Waschmaschine, Trockner und Geschirr. „Wir brauchen das jetzt und nicht erst im nächsten Haushaltsjahr.“ Härtl lud das Gremium auch zu einem Besuch in der Schule ein. Bürgermeisterin Margit Bayer informierte, die Anschaffung von Waschmaschine, Trockner und Geschirr könne wohl über „außerplanmäßige Ausgaben“ erfolgen.

EDV-Betreuung

Aus nichtöffentlicher Sitzung berichtete Bürgermeisterin Margit Bayer, dass für die Jobst-vom-Brandt-Schule eine Zweckvereinbarung mit dem Landkreis Wunsiedel zur gemeinsamen Betreuung der EDV an den Schulen geschlossen wurde. „Abgesegnet“ wurden in dieser nichtöffentlichen Sitzung auch zusätzliche Kosten von rund 40.000 Euro im Zuge der Erneuerung der Wasserleitung im Markt (Sanierung der Asphaltoberfläche der Gehwege im Bereich zwischen der Kemnather Straße und der Abzweigung Walbenreuther Straße).

Hier ein weiterer Bericht zur Stadtratssitzung in Waldershof

Waldershof

„Wir brauchen das jetzt und nicht erst im nächsten Haushaltsjahr.“

Michaela Härtl (FW)

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.