08.04.2020 - 14:57 Uhr
WaldershofOberpfalz

Umleitung bis Ende der Osterferien

Seit Mittwoch gibt es eine Vollsperrung bei Waldershof zwischen dem Kreisverkehr an der Marktredwitzer Straße bis zur Abzweigung Dr.-Zimmer-Straße. Bis zum Ende der Osterferien müssen Autofahrer die Umleitung über Poppenreuth nehmen.

Blick von der Ampelanlage an der Dr. Zimmer-Straße in Waldershof auf die Sperrung des Teilstückes der Fahrbahn bis zum Kreisverkehr.
von Oswald ZintlProfil

Die Vollsperrung bei Waldershof zwischen dem Kreisverkehr an der Marktredwitzer Straße bis zur Abzweigung Dr.-Zimmer-Straße besteht seit Mittwoch. Die notwendigen Hinweise für die Umfahrungen wurden am Mittwochmorgen am Kreisverkehr, an der Ampelanlage und an den Umleitungsstrecken angebracht. Bei guter Witterung hofft die Baufirma auf einen Abschluss der Bauarbeiten bis 17. April.

Die Verkehrsteilnehmer werden über die Staatsstraße 2121 nach Poppenreuth umgeleitet und können von dort auf der Kreisstraße TIR 17 nach Waldershof fahren. Für die Verkehrsteilnehmer aus dem Raum Kemnath geht die Umleitung über Poppenreuth und dann wieder auf die Staatsstraße 2121 nach Marktredwitz. Am Mittwoch erfolgte der Aushub für die Vorwegweiserfundamente. Ebenfalls soll die Gasleitung freigelegt werden. Hier ist ein Schutzrohr mit Entlüftung einzubauen.

Glasfaseranschluss

Am Gründonnerstag sollen die Asphalt-Schicht abgefräst werden, Anschlüsse für den Glasfaseranschluss freigelegt und die notwendigen Leitungen verlegt werden. Noch vor den Osterfeiertagen werden auch die Fundamente für die Vorwegweiser gesetzt.

Am Dienstag, 14. April, ist die Verlegung des Glasfaseranschlusses geplant, die Vorwegweiser sollen montiert werden und die Straßenverbreiterung auf Höhe der Firma Scherdel wird zurückgebaut. Für die restlichen drei Tage vom Mittwoch 15. April bis Freitag, 17. April sind Restarbeiten an der Fahrbahn bis hin zu den notwendigen Markierungen geplant. Das Verkehrsaufkommen in der Kösseinestadt hat sich nicht vermindert.

Größeres Verkehrsaufkommen

Die aus der Region kommenden Verkehrsteilnehmer nutzen aber zum Großteil ihre Ortskenntnisse und umgehen somit die ausgewiesenen Umleitungen. So hat die Zahl der Verkehrsteilnehmer in den Ortteilen Leutendorf und Meußelsdorf (Stadt Marktredwitz) sowie den Waldershofer Ortsteilen Wolfersreuth, Poppenreuth und Harlachhammer stark zugenommen. Die Benutzer der Umleitungen werden gebeten, sich an die veränderten Straßenverhältnisse durch enge Ortsdurchfahrten anzupassen. Ebenfalls wird darauf hingewiesen, dass gerade auf diesen Strecken viele landwirtschaftlichen Fahrzeuge unterwegs sind.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.