11.06.2021 - 09:05 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Ab 23. August Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt von Waldsassen

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

In nächster Zeit stehen in der Innenstadt von Waldsassen größere Baumaßnahmen entlang der Bundesstraße an. Die Aktion wird größere Umleitungen erfordern. Die waren jetzt Thema in der Sitzung des Stadtrats.

Die Fahrbahndecke der Bundesstraße 299 durch Waldsassen wird im Sommer erneuert –voraussichtlich ab 23. August, hieß es auf Anfrage von Oberpfalz-Medien.
von Paul Zrenner Kontakt Profil

Als inoffizielle Abkürzung von Waldsassenern und von ortskundigen auswärtigen Autofahrern gerne genutzt wird die provisorische Fahrbahn an der ehemaligen Bahnlinie: Die Trasse zwischen der Baumeister-Emil-Engel-Straße und der Münchenreuther Straße sollte wieder hergerichtet werden, nachdem sie bei den künftigen Maßnahmen der Straßenbauamts an der Bundesstraße 299 durch Waldsassen eine wichtige Funktion als Umleitung bekommen könnte, erklärte CSU-Stadtrat Karlheinz Hoyer in der jüngsten Sitzung des Stadtrats.

Stadtbaumeister Hubert Siller erklärte dazu, dass tatsächlich der Verbindungsweg als innerörtliche Ausweichstrecke verwendet werden soll, im Einbahn-Verkehr, wie es hieß. "Wir wissen leider immer noch nicht den konkreten Zeitraum", wandte dazu Bürgermeister Bernd Sommer ein. Dieser wäre aber wichtig. Dieser wäre aber wichtig: Die Gewerbetreibenden müssten wissen, wann ihre Geschäfte erreichbar seien und wann nicht.

Kontaktaufnahme mit Geschäften

Bei einer Bekanntgabe des Termins müsse man aber schnell handeln, um Kontakt mit den betreffenden Geschäften aufzunehmen.

Hoyer regte für die Zeit der Bauarbeiten an der Bundesstraße eine komplette Sperrung der Straße zur Kappl an. "Das letzte Mal sind da Lastwagen hinaufgefahren, das war schlecht beschildert", kritisierte er. "Wenn wir sperren, dann für alle", entgegnete dazu Bürgermeister Sommer und fügte hinzu, dass darüber wohl die Münchenreuther wenig begeistert sein würden.

Voraussichtlich ab 23. August

Auf Anfrage von Oberpfalz-Medien wurde der 23. August als voraussichtlicher Termin für die Arbeiten genannt. Hans Gschrey verwies auf ein Vorgespräch mit Stadtbaumeister Siller. Dabei seien Einzelheiten besprochen worden. Die Umleitung werde im Einbahnverkehr geregelt: In Richtung Mitterteich über die provisorische Straße am Bahndamm, in Richtung Grenzübergang einspurig über die Bundesstraße.

Alleine die Erneuerung der Pflasterzeilen entlang der Fahrbahn wird nach den Worten von ans Gschrey für jeden der beiden Abschnitte drei Wochen dauern. Danach würden jeweils weitere vier Tage benötigt – für das Fräsen und für das Asphaltieren der Fahrbahn. Dann allerdings müssten beide Fahrbahnen jeweils komplett gesperrt und weiträumige Umgehungen eingerichtet werden, wie vergangenes Jahr über Münchenreuth, Konnersreuth und Mitterteich.

In der Egerer Straße war die Fahrbahndecke vergangenes Jahr erneuert worden

Waldsassen
Die provisorische Straße am Bahndammgelände zwischen der Münchenreuther Straße und der Baumeister-Emil-Engel-Straße (Bild) spielt bei den Arbeiten in den Innenstadt als innerörtliche Umleitung eine wichtige Rolle.
Hintergrund:

Staatliches Hochbauamt: Beginn der Arbeiten voraussichtlich am 23. August

  • Die Fahrbahndecke der Bundesstraße durch Waldsassen soll ab 23. August in zwei Bauabschnitten erneuert werden – von der Münchenreuther Straße bis zur großen Ampelkreuzung in der Innenstadt, im zweiten Abschnitt bis zum ehemaligen Bahnübergang.
  • Vergangenes Jahr war schon der Abschnitt von der Einmündung Münchenreuther Straße bis zur Stadthalle an der Reihe.
  • Heuer folgen die Egerer Straße und die Prinz-Ludwig-Straße.
  • Während der Arbeiten in der Hauptgeschäftsstraße müssten die Geschäfte weiterhin erreichbar sein.
  • Im Vorfeld hatte sich Bürgermeister Bernd Sommer dazu schon alternative Lösungen überlegt. Dazu gehört auch eine Art Wochenmarkt am Johannisplatz mit den Geschäften, die wegen der Straßenbauarbeiten für die Kunden vorübergehend nicht erreichbar sind.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.