01.10.2021 - 09:23 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Bauberufe erschnuppern bei Kassecker in Waldsassen

Beim Schülertag der Kassecker-Gruppe durften die jungen Leute bei verschiedenen Stationen ihr Geschick unter Beweis stellen.
von Externer BeitragProfil

Das Wetter meinte es nur bedingt gut mit den Schülerinnen, Schülern, Lehrkräften und Organisatoren beim inzwischen neunten Schülertag der Kassecker Gruppe. „Welch Segen, dass wir dank des neuen Ausbildungszentrums genügend Räumlichkeiten haben, um euch im Warmen und Trockenen spannende Einblicke in unsere Ausbildungsvielfalt der Bauindustrie zu geben“, begrüßte Bernd Fürbringer, Kassecker-Gesellschafter und -Geschäftsführer, 130 Jugendliche aus sieben Klassen der Mittelschulen Mitterteich, Tirschenreuth, Waldsassen und Wiesau.

Beim Schülertag mit dabei war auch Schulamtsleiter Rudolf Kunz. Er appellierte in seiner Begrüßung an die Jugendlichen, die Chance zu nutzen, bei einem lokalen Big Player hineinschnuppern zu dürfen: "Die Möglichkeit, so nah dran zu sein wie heute, bietet sich nicht alle Tage.“ In der neuen Lehrwerkstatt und des Ausbildungszentrums – seit 1. September Heimat der gewerblichen Auszubildenden in den ersten beiden Ausbildungsjahren – sowie am Bauhof waren fünf Stationen vorbereitet. Ausbilder, Auszubildende und Personalreferenten hatten neben Wissenswertem auch Handfestes parat: Nägel einklopfen, Eisenflechten, Pfeiler mauern begeisterten die Mädchen und Jungs.

Die Jugendlichen durften ihr Geschick an einem aufwendigen Baggersimulator unter Beweis stellen. Die Steuerung funktioniert wie im echten Baugerät via Joysticks und Touchdisplay. "Haptische Rückmeldung beispielsweise bei Widerstand im (virtuellen) Boden oder dem Abladen des Baggerlöffels machen Baggern im gefahrlosen Raum mit allen Sinnen erlebbar und weckte den Spieltrieb vor allem der männlichen Teilnehmer", heißt es in der Pressemitteilung. Nächster Aktionstag der Kassecker-Gruppe ist der "Tag der Ausbildung" am Freitag, 8. Oktober von 14 bis 18 Uhr.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.