08.01.2020 - 11:11 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Besonderer Einsatz eine Ehrensache

In den Neujahrsempfang der Stadt Waldsassen in der Aula des Klosters Waldsassen eingebunden waren auch mehrere Ehrungen.

von Paul Zrenner Kontakt Profil
Waldsassen

Der Neujahrsempfang am Dreikönigstag ist traditionell auch eine schöne Gelegenheit für die Ehrung von Persönlichkeiten, die in den verschiedensten Bereichen herausragend gewesen sind. "Die Waldsassener sind sehr engagiert", so Bürgermeister Bernd Sommer und sagte: "Beispiele gibt es viele." Vereine und Organisationen gestalteten einen großen Teil des gesellschaftlichen Lebens. "Ohne Ehrenamtliche hätten Waldsassen weit weniger zu bieten."

Es sei ihm, Sommer, ein besonderes Anliegen sich bei Bürgern zu bedanken, "die es als Ehrensache ansehen, mehr zu tun, als von ihnen erwartet wird", so der Bürgermeister. "Mit ihrem Einsatz nehmen sie eine Vorbildfunktion ein."

Vier Persönlichkeiten wurden für besondere Verdienste im Ehrenamt ausgezeichnet.

Johann Müller

"Die katholische Pfarrei Waldsassen kann auf viele Menschen bauen, die ihre Kräfte in den Dienst der Kirche und stellen", sagte Sommer bei der Ehrung von Johann Müller. Er stellt sich über 30 Jahre für verschiedene Dienste zur Verfügung. Von 2000 bis 2019 hat Müller als Gästeführer in der Basilika zahllosen Besuchern die Geheimnisse und die Schönheit der Basilika näher bringen können.

Hermann Müller

Mit der Ehrennadel der Stadt Waldsassen in Silber ausgezeichnet wurde Hermann Müller. Dabei stellte der Bürgermeister vor allem den ehrenamtlichen aktiven Dienst bei der Feuerwehr heraus, von 1976 bis 2012 und davon alleine 24 Jahre als Kommandant. "Die Liste des Geleisteten ist lang", so Sommer über die Verdienste von Müller und nannte unter anderem die Organisation der Ausbildung der Feuerwehrler bis hin zur Finanzierung vieler Angelegenheiten. "Nicht zu vergessen die vielen Übungseinsätze und Hilfen im Ernstfall." In die Amtszeit von Hermann Müller fielen der Neubau des Feuerwehrgerätehauses und die vollständige Erneuerung der technischen Ausstattung. "Die Waldsassener Feuerwehr ist auf höchstem Niveau in Ausstattung und Ausbildung." Die Ehrung sei, so Sommer, "längst überfällig". Der Bürgermeister wollte die Auszeichnung auch als Wertschätzung verstanden wissen für alle Helfer, die Dienst am Nächsten leisten.

Robert Christ

Die Ehrennadel in Gold erhielt Stadtrat Robert Christ - für sein über 20-jähriges kommunalpolitisches Engagement. Dem Stadtrat gehört der SPD-Rat seit Mai 1999 an, als Justine Riederer ihr Mandat niederlegte und der erste Nachrücker Anton Höfer aus gesundheitlichen Gründen nicht antrat. Der Bürgermeister würdigte die engagierte Mitarbeit in den verschiedenen Ausschüssen und in der 20-jährigen kommunalpolitischen Arbeit. Seit Mai 2014 ist Christ etwa ordentliches Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Bauleitplanung und Stadtentwicklung.

Robert Treml

Ebenfalls die Ehrennadel in Gold bekam Robert Treml. Er war bereits vor einem Jahr für sein 30-jähriges engagiertes Mitarbeiten in der Kirchenverwaltung der Pfarrei geehrt worden. Die Ehrung am Montagabend galt den vielen ehrenamtlichen Aufgaben in den vielen Vereinen, der Leitung des Stiftlandmuseums, den Aufgaben als Stadtarchivar und als Kreisheimatpfleger.

Zuvor verwies Bürgermeister Bernd Sommer auf die vielen sportlichen Leistungen von Waldsassenern im Jahre 2019; die Sportler werden für Ehrungen auf Landkreisebene vorgeschlagen.

Beispielhaft nannte Sommer in diesem Zusammenhang Radsportler Gerhard Rozanowske, der mit 80 Jahren erneut viele Titel abgeräumt hat. Oder Yvonne Kubelke, die zusammen mit ihrer Mannschaft Eintracht Frankfurt bei der European Champions-League im Tischfußball Sieger 2019 war. Oder die Mannschaft der Eisstockschützen des SF-Kondrau: Sie sind in die zweite Bundesliga aufgestiegen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.