BRK-Kreisverband Tirschenreuth ehrt Vorstände und ehemalige Schatzmeister

Waldsassen
05.08.2022 - 14:45 Uhr
Ausgezeichnete und Gratulanten beim BRK-Ehrenabend auf einem Bild: (von links) Kreisgeschäftsführer Holger Schedl, Bezirksvorsitzender Hans Rampf, erster stellvertretender Kreisvorsitzender Toni Dutz, Kreisvorsitzender Franz Stahl, zweite stellvertretende Kreisvorsitzende Eva Freifrau von Podewils, ehemaliger Schatzmeister Erwin Steiner, ehemaliger stellvertretender Schatzmeister Theodor Heimerl, Landrat Roland Grillmeier, stellvertretender Landrat Alfred Scheidler und Bürgermeister Bernd Sommer.

Bei einer Feierstunde des Kreisverbands Tirschenreuth im Bayerisches Roten Kreuz (BRK) im Gästehaus Sankt Joseph in Waldsassen wurden der aktuelle Vorstand sowie die ausgeschiedenen Mitglieder aus der Periode 2017/2021 ausgezeichnet. Dazu war auch Bezirksvorsitzender Hans Rampf angereist. Kreisvorsitzender Franz Stahl machte laut Mitteilung deutlich, was das Rote Kreuz leiste: Gerade in der andauernden Corona-Pandemie und der Ukraine-Nothilfe sei das Rote Kreuz der verlässliche Partner in Pflege, Rettungsdienst, Kinderbetreuung und dem Katastrophenschutz sowie allen dazugehörigen Bereichen.

Die erste Ehrung des Abends erhielt Erwin Steiner aus Tirschenreuth. Er ist seit 1962 Mitglied. Von 2001 bis 2009 war er stellverstretender Schatzmeister und von 2009 bis 2021 Schatzmeister. Er erhielt die BRK-Ehrenplakette in Gold. Theodor Heimerl aus Erbendorf bekam die BRK-Ehrenplakette in Silber. Er war von 1997 bis 2009 Mitglied und auch Vorsitzender des Haushaltsausschusses. Von 2009 bis 2021 war er stellvertretender Schatzmeister. Bereits seit 1973 ist er Mitglied im BRK.

Die BRK-Ehrenplakette in Silber wurde an Eva Freifrau von Podewils aus Wildenreuth verliehen. Die Baronin ist seit 2005 die zweite stellvertretende Kreisvorsitzende. Seit 2013 ist sie zudem Vertreterin der Gemeinschaft Wohlfahrts- und Sozialarbeit im Kreisverband und engagiert sich selbst aktiv, wie aktuell in der Notunterkunft des Landkreises Tirschenreuth im ehemaligen Kloster Fockenfeld.

Selbige Ehrung ginge an Toni Dutz. Der Wiesauer Bürgermeister übernahm 2010 das Amt des ersten stellvertretenden Vorsitzenden, als nach dem Tod des Kreisvorsitzenden Herbert Hahn in der laufenden Periode Neuwahlen nötig waren. Die letzte Laudation übernahm der Bezirksvorsitzende. Sie galt dem Kreisvorsitzenden Franz Stahl selbst, bevor auch er die BRK-Ehrenplakette in Silber verliehen bekam. Der Tirschenreuther Bürgermeister war von 2005 bis 2010 erster stellvertretender Vorsitzender. Seit 2010 ist er Vorsitzender des Kreisverbandes.

Dem Vorstand des Kreisverbandes gehören acht gewählte Mitglieder, zehn Vertreter der fünf Rotkreuzgemeinschaften und acht berufene Persönlichkeiten an, die alle ihre Ämter ehrenamtlich wahrnehmen. Die aktuelle Wahlperiode geht bis ins Frühjahr 2025.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.