19.07.2021 - 11:02 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Egerer Straße in Waldsassen: Erneut Ampelbetrieb

Die Aktion war ganz bewusst in den Juli verlegt worden, weil das Verkehrsaufkommen durch die Sperrung des Grenzübergangs viel geringer ist als sonst: Wegen Bauarbeiten herrscht derzeit Ampelbetrieb in der Egerer Straße.

Der Verkehr in der Egerer Straße im Einmündungsbereich zur Münchenreuther Straße wird zurzeit mit Ampeln geregelt.
von Paul Zrenner Kontakt Profil

Seit Montagvormittag ist wegen Bauarbeiten in der Egerer Straße die vorübergehende Verkehrsregelung freigeschaltet – vom gelben Blinklicht zu den üblichen Phasen Rot, Gelb, Grün: Im Bereich der Einmündung zur Münchenreuther Straße zeigen Ampeln an, wann Verkehrsteilnehmer fahren dürfen und wann nicht.

Eine Fachfirma hatte bereits vergangene Woche die Anlage mit zwei Ampeln in der Egerer Straße und einer Ampel in der Münchenreuther Straße installiert. Die Leitungen werden mit Masten oberhalb der Fahrbahnen überführt.

Glasfaser zum Landesamt-Neubau

Hintergrund sind größere Erdarbeiten am Gehweg in der Egerer Straße, stadtauswärts rechts. Konkret geht es um eine vorbereitende Maßnahme im Zusammenhang mit dem Neubau des Landesamtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (LDBV) auf dem Grundstück des ehemaligen Seniorenheims St. Maria vor dem Krankenhausgebäude.

Die künftige LDBV-Dienststelle in Waldsassen wird mit einem Glasfaser-Anschluss angebunden. Dieser wird im Gehweg entlang der Bundesstraße verlegt – vom Sparkassengebäude, in dem aktuell die Büros der Dienststelle untergebracht sind, bis zum Baugrundstück für das neue Domizil. Der Asphaltbelag des Gehwegs war bereits in der vergangenen Woche aufgesägt worden.

Lager und Verkehrsfläche

Wie es heißt, wird eine Fahrspur der Egerer Straße für die Baustelle mit benötigt – damit die Baumaschinen genügend Platz haben, außerdem als Lagerfläche. Für diese Woche muss die Regelung im Einmündungsbereich voraussichtlich aufrechterhalten bleiben. Danach rückt die Baustelle weiter vor in Richtung Sparkasse. Dann werden den Angaben zufolge nur mehr zwei Ampeln in der Egerer Straße nötig sein.

Bis Ende Juli sollten die Arbeiten so weit fortgeschritten sein, dass die Egerer Straße wieder ungehindert befahrbar sein wird. Ab diesem Zeitpunkt wird das Verkehrsaufkommen auf der Bundesstraße 299 durch die Innenstadt Waldsassens ohnehin wieder ansteigen. Die Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn zum Grenzübergang Waldsassen Eger sollen ebenfalls bis Ende Juli beendet sein, worauf die Strecke wieder für den grenzüberschreitenden Verkehr freigegeben sein wird.

Die Bundesstraße 299 zum Grenzübergang wird verstärkt und erneuert

Waldsassen

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.