29.01.2020 - 08:37 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Erfreulicher Aufwärtstrend beim Kleintierzuchtverein

Die Vorsitzende der Gemeinschaft in Waldsassen, Heike Suchanek, hat mit ihrem Team ein neues Gefühl der Harmonie und des Miteinanders geweckt. Dies schlägt sich auch in den Mitgliederzahlen nieder, entgegen der Entwicklung im Vereinswesen.

Nikolaus Ramer wurde auf einstimmigen Beschluss der Versammlung zum Ehrenmitglied ernannt. Vorsitzende Heike Suchanek überreichte ihm die Ernennungsurkunde.
von Konrad RosnerProfil

Zwar haben einige wenige Mitglieder dem Verein den Rücken gekehrt. Den Austritten gegenüber stehen jedoch 37 Neuaufnahmen. Damit hat der Kleintierzuchtverein aktuell 169 Mitglieder. Bei der Jahreshauptversammlung sind 62 Mitglieder geehrt worden. Nikolaus Ramer wurde für seine Verdienste um den Kleintierzuchtverein zum Ehrenmitglied ernannt.

Die Vorsitzende ist seit einem Jahr im Amt. Zu Beginn der Jahreshauptversammlung verhehlte Heike Suchanek nicht, dass sie praktisch ins kalte Wasser geworfen worden sei. Deshalb habe es auch Anlaufschwierigkeiten gegeben. Doch mit Fleiß und Willen hätten sie und das gesamte Team die Hindernisse gemeistert.

Michael Lang und stille Helfer

Nahezu alle Veranstaltungen seien hervorragend angenommen worden. Allen voran der Kleintiermarkt im Mai, das erste Schlachtfest im Oktober, der Kinder- und Jugendtag, der Taubenmarkt. Der absolute Höhepunkt sei die Lokalschau gewesen. Dabei dankte sie vor allem Ausstellungsleiter Michael Lang und seinen stillen Helfern, die diese Schau hervorragend vorbereiteten und durchführten. Nicht unerwähnt blieb der Vereinsausflug zum Zoo nach Leipzig.

Einblick in die Finanzen des Vereins gewährte Kassierer Reinhard Frank. Jugendleiter Patrick Kreuzer berichtete von 15 Neuaufnahmen, so dass der Verein mittlerweile sogar 27 Kinder und Jugendliche in seinen Reihen habe. Auf der Lokalschau hätten sechs Nachwuchszüchter ausgestellt. In den zahlreichen Jugendgruppenstunden habe man den Kindern und Jugendlichen die Zucht und die Liebe zum Tier näher gebracht. Für die Sparten Geflügel und Tauben berichtete Zuchtwart Michael Lang. Dabei ging er detailliert auf die Aufzucht, die Pflege und die Nahrung der Tiere ein. Bemerkenswert war für den Sprecher der Titel des Deutschen Meisters für Gerhard Lang bei der Bundesschau in Leipzig.

Freude über neuen Elan

Weitere Kurzberichte gaben Anita Scharnagl (Ziergeflügel), Ringbuchführer Nikolaus Ramer, der Zuchtwart für Kaninchen Alexander Prell sowie Zuchtbuchführerin Anita Scharnagl. Zweiter Bürgermeister Karlheinz Hoyer zeigte sich begeistert über den Aufwärtstrend beim Kleintierzuchtverein. Dies sei vor allem dem jungen Vorstandsteam zu verdanken. Es habe mit seinem Elan die Leute förmlich mitgerissen. Erfreut zeigte er sich, dass auch die Jugendabteilung wieder stärker geworden sei. Im Anschluss wurde die überarbeitete, neue Satzung von den Mitgliedern bewilligt. Letztlich äußerte Vorsitzende Heike Suchanek den Wunsch, eine barrierefreie, behindertengerechte Toilette am Vereinsheim einzurichten. Diese müsste ans Vereinsheim angebaut werden, dazu habe sie schon erste Gespräche wegen der Planung und wegen der Finanzierung mit Stadtbaumeister Hubert Siller geführt. Leider gebe es keine Fördergelder, dennoch zeigte sie sich optimistisch, dass ihr Vorhaben verwirklicht werden könne.

Nicht weniger als 62 Mitglieder ehrte der Kleintierzuchtverein Waldsassen im Rahmen seiner Jahreshauptversammlung, Unser Bild zeigt die anwesenden Geehrten mit Zweitem Bürgermeister Kalrheinz Hoyer (rechts).
Im Blickpunkt:

Nikolaus Ramer neues Ehrenmitglied

Nikolaus Ramer wurde auf Vorschlag der Vorsitzenden und per Abstimmung der anwesenden Mitglieder zum Ehrenmitglied ernannt. Außerdem erhielt Ramer eine Urkunde für 40-jährige Treue zum Verein. Nicht weniger als 62 langjährige Mitglieder wurden in der Jahreshauptversammlung geehrt, viele aber auch in Abwesenheit. Seit 65 Jahren Mitglied ist Josef Zinnecker, seit 60 Jahren Konrad Eckstein. 50 Jahre gehören dem Kleintierzuchtverein an Franz Lingl, Edwin Pfohl, Jürgen Sammet und Manfred Schreiner. - 45 Jahre: Bernhard Lochner, Norbert Riedl, Josef Schuller. - 40 Jahre: Roland Bauer, Josef Fischer, Bernd Helgert, Siegfried Männer, Berthold Matysik, Nikolaus Ramer, Harald Wunderlich. - 35 Jahre: Werner Gruber, Albert Häckl, Otto Müller, Raimund Pritzl, Gisela Seitz. - 30 Jahre: Isolde Appl, Hans Fröhlich, Hans Gleißner, Hermann Kolb, Manfred Meyer, Johann Schmid, Christoph Schöner, Josef Sticht, Günter Tischendorf. - 25 Jahre: Michael Bohmann, Martina Härtl, Reinhard Heller, Gerald Riolfi, Josefine Schröpfer, Otto Schröpfer, Ingrid Schuller, Dominik Schwägerl, Josef Summer, Berthold Waidhas, Reinhard Zintl. - 15 Jahre: Gerda Ernstberger, Wilfried Stingl. - 10 Jahre: Josef Bauer, Patrick Burger, Anton Eckstein, Reinhard Frank, Tobias Hubrich, Louis Koch, Ralf Lehninger, Brigitte Mark, Michael Mark, Bastian Pritzl sowie Herbert Thaler. (kro)

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.