19.10.2020 - 16:05 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Erweiterung der Grundschulaula Waldsassen läuft weiter nach Plan

Seit Juli laufen die Arbeiten zur Erweiterung der Grundschulaula in Waldsassen. Jetzt wurde das Richtfest gefeiert - und dabei gab es viel Lob und gute Nachrichten.

Im Zuge der Erweiterung der Grundschulaula wurde am Kirchweihmontag das Richtfest gefeiert. Zimmerermeister Lars Siller (oben, Zweiter von links) präsentierte den Richtspruch. Mit dabei waren unter anderem Bürgermeister Bernd Sommer (links), Konrektorin Kerstin Münchmeier (Vierte von links), Architekt Peter Kuchenreuther (Fünfter von links), Schulleiterin Karin Gleißner (Fünfte von rechts) sowie Bauleiter Markus Wolfrum (Zweiter von rechts).
von Josef RosnerProfil

Über eine deutlich größere Aula wird künftig die Grundschule Waldsassen verfügen. Die Bauarbeiten sind schon weit fortgeschritten, am Kirchweihmontag konnte das Richtfest gefeiert werden. Zimmerermeister Lars Siller vom Bauunternehmen Roth präsentierte vor den geladenen Gästen den Richtspruch und richtete Dankesworte an die Stadt Waldsassen, die Planer und Architekten sowie alle am Bau beteiligten Handwerker.

Mitte Juli begannen die Bauarbeiten für das Projekt

Waldsassen

Bürgermeister Bernd Sommer freute sich, dass die Tradition des Richtspruchs aufrecht erhalten werde. Auch er dankte allen Beteiligten und zeigte sich besonders froh, dass die Arbeiten bislang unfallfrei verlaufen seien. Dem Bürgermeister war es wichtig, darauf hinzuweisen, dass sowohl der Zeitplan als auch der Kostenrahmen weiterhin eingehalten würden. Die Fertigstellung des knapp zwei Millionen Euro teuren Projekts ist für den Sommer 2021 vorgesehen. Künftig wird in der Aula die doppelte Fläche zur Verfügung stehen wie bisher und sie wird noch besser geeignet sein für schulische und außerschulische Veranstaltungen.

"Wir sind begeistert von der Baustelle", sagte Schulleiterin Karin Gleißner und berichtete von regelmäßigen Besuchen. Sie informierte, dass die Aula auch für den Unterricht genutzt werde. Architekt Peter Kuchenreuther und Architektin Susann Schäfer gaben eine kurze Übersicht über die weiteren Maßnahmen. An diesem Mittwoch wird das "Oberlicht" eingebaut, in den kommenden zwei bis drei Wochen werden die Holz-Alu-Fenster eingesetzt. Danach wird mit dem Innenausbau begonnen.

Die Verantwortlichen zeigten sich mit den Handwerkern vollauf zufrieden und lobten die gute Arbeit, die täglich sichtbar geleistet werde. Die kurze Feierstunde endete mit einer Brotzeit für die beteiligten Handwerker. Danach gingen diese wieder ans Werk.

Architekt Peter Kuchenreuther, Architektin Susann Schäfer, Schulleiterin Karin Gleißner, ihre Stellvertreterin Kerstin Münchmeier und Bürgermeister Bernd Sommer (von links) im Inneren der künftig deutlich größeren Aula.
In den kommenden Monaten wird der Innenausbau in der vergrößerten Aula durchgeführt. Hier im Bild der in den Rohbauzustand versetzte Durchgang zum Hauptgebäude.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.