01.06.2021 - 10:47 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Federballfreunde Waldsassen übergeben Erlös des Benefizlaufs an gemeinnützige Organisationen in der Region

Die Übergabe des symbolischen Schecks an Herbert Putzer von der Kinderkrebshilfe durch Vorsitzendem Max Siller (rechts) und dem Kassier der Federballfreunde, Manuel Ernst.
von Externer BeitragProfil

Ein großartiger Erfolg – auch vor dem Hintergrund der Situation in der Pandemie – war der Nikolaus-Benefizlauf der Federballfreunde Waldsassen im vergangenen Jahr. Stattliche 1800 Euro wurden dabei eingespielt. Das Geld kam zusammen durch die von den Läufern erwirtschafteten Spendengelder, außerdem unterstützen die Aktion Sponsoren und viele Privatleute. Zuletzt legten die Federballfreunde noch einen ordentlichen Betrag drauf. Der Dank der Initiatoren gilt vor allem den Sponsoren und den Läufern für ihre großartige Unterstützung der Aktion.

Das Ziel der Aktion war es, notleidenden Kindern und deren Angehörigen zu helfen. Nun sind an zwei Organisationen jeweils 600 Euro übergeben worden – an die Aktion "Feuerkinder" und an die Kinderkrebshilfe Oberpfalz Nord.

Dr. Annemarie Schraml und Herbert Putzer nahmen den aktuellen Hygienevorgaben entsprechend im Freien vor der Sporthalle der Mittelschule von den Vertretern der Federballfreunde, Max Siller und Kassier Manuel Ernst, die symbolischen Schecks in Empfang, – "bei strahlendem Sonnenschein", wie es in der Pressemitteilung heißt. Im Gespräch bei der Übergabe hätten Frau Dr. Schraml sowie Herbert Putzer die Arbeit ihrer Organisationen erläutert. Demnächst, so kündigt Vorsitzender Max Siller an, soll noch eine weitere Spende an das SOS-Kinderdorf in Immenreuth übergeben werden.

Waldsassen
Die Übergabe des symbolischen Schecks an Dr. Annemarie Schraml für ihre "Feuerkinder"-Organisation durch Vorsitzendem Max Siller (rechts) und Manuel Ernst.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.