28.06.2021 - 08:38 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Franziska Heindl und Christoph Härtl: Standesamtliche Trauung in Waldsassen

Nach dem Zeremoniell im Rathaus wird das Paar von vielen Freunden am Basilikaplatz erwartet: Dort erwartet die Braut eine besondere Aufgabe.

Die Stiftländer Jugend- und Blaskapelle spielte tüchtig auf am Basilikaplatz: Franziska Härtl – hier mit ihrem Ehemann Christoph Härtl – durfte die Musiker auch dirigieren.
von Konrad RosnerProfil

Franziska Heindl heißt künftig Franziska Härtl. Daran wird man sich künftig im Stadtrat gewöhnen müssen. Die CSU-Stadträtin aus Waldsassen, im Hauptberuf Vorstandsassistentin, und Straßenwärter Christoph Härtl aus Mitterteich haben sich am Samstag in Waldsassen vor Bürgermeister Bernd Sommer getraut.

Nach der standesamtlichen Trauung wurde das junge Brautpaar von einem langen Ehrenspalier, bestehend aus vielen Freunden und Arbeitskollegen und -kolleginnen erwartet. So standen unter anderem die Tanzgruppe „X-Dream“ des Mitterteicher Gaudiwurm und die „Oberpfälzer Teichboum“ aus Waldsassen Spalier.

Auch Vertreter des Mitterteicher Burschenvereins "Concordia" waren anwesend. Die Stiftländer Jugend- und Blaskapelle war ebenso angetreten und spielte für das Brautpaar ein längeres Ständchen. Die Musikerin, die in der Kapelle Querflöte spielt, durfte am Ende auch dirigieren.

Das anschließende Festessen fand im Gasthaus "Bayerischer Hof" statt, ehe im heimischen Garten weiter gefeiert wurde. Die kirchliche Trauung folgt am 16. Oktober in der Basilika. Das junge Paar wohnt in Waldsassen.

Vergangenes Jahr tauschten Christina Baumer und Christian Malzer in Waldsassen die Trauringe

Waldsassen
Die "Oberpfälzer Teichboum" erwarteten das frischvermählte Brautpaar Franziska und Christoph Härtl im Ehrenspalier.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.