21.01.2020 - 11:52 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Geburt und Taufe sind ein Geschenk

Großen Zuspruch fand das Tauferinnerungsfest in der Basilika Waldsassen. Die Veranstaltung hatte der Sachausschuss Ehe und Familie im Pfarrgemeinderat Waldsassen für die Täuflinge des Jahres 2019 angeboten.

Stadtpfarrer Thomas Vogl (rechts) mit den Eltern und ihren Kindern beim Tauferinnerungsfest in der Basilika Waldsassen.
von Externer BeitragProfil

Viele Eltern sind gemeinsam mit ihren Kindern und Angehörigen der Einladung in die Basilika gefolgt: Dort haben die Täuflinge des Jahres 2019 ein Tauferinnerungsfest gefeiert. In seiner Ansprache bei der Segnungsandacht bezeichnete Pfarrer Thomas Vogl die Geburt und die Taufe eines Kindes als Geschenk. "Ein Geschenk verdient man sich nicht, aber man darf es annehmen."

Geburt und Taufe eines Kindes seien solch ein Geschenk, das Gott den Menschen gibt. "Ein Kind zu haben ist oft auch mit Sorgen und Nöten verbunden, aber man kann auf Gott vertrauen, der uns immer wieder seine Liebe schenkt und dadurch Kraft gibt", ermutigte Pfarrer Thomas Vogl. Bevor es zum gemütlichen Beisammensein ins Jugendheim ging, wurden alle Kinder und Eltern am Taufbecken gesegnet.

Breites Angebot für Familien

"Wir haben in der Kirche vom Geschenk der Taufe gehört. Wenn man ein Geschenk bekommt, sollte man auch feiern", begrüßte Markus Scharnagl, Sprecher im Sachausschuss Ehe und Familie, die anwesenden jungen Familien und lud zu Kaffee und Kuchen ein. Es sei eine große Freude, dass das Angebot des Tauferinnerungsfestes so großen Zuspruch bei den Familien findet. Gemeinsam mit Monika Mittereder machte Scharnagl auf das breite Angebot aufmerksam, das die Pfarrei und der Pfarrgemeinderat für Familien mit Kindern hat.

Mit Kinderkirche, Schülergottesdienst, Familiengottesdienst und Krabbelgruppe steht für jede Altersgruppe ein passendes Angebot bereit. Ergänzt wird es durch Jugendgottesdienste und Aktionen vom Sachausschuss Jugendarbeit. Das Familienfrühstück, das am Sonntag, 22. März, stattfindet, biete eine gute Gelegenheit, mit anderen Eltern in gemütlicher Runde ins Gespräch zu kommen. Hingewiesen hat Scharnagl auch auf das Angebot für Paare zum Valentinstag.

Segnung am Valentinstag

Am Freitag, 14. Februar, um 19 Uhr findet der Segnungsgottesdienst in der Basilika statt. Für den gemütlichen Teil im Anschluss im Jugendheim empfahl er den Eltern augenzwinkernd, sich rechtzeitig um eine Betreuung für die Kinder zu kümmern, damit beide Elternteile gemeinsam einen unbeschwerten Abend verbringen können.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.