20.11.2019 - 15:04 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Gedichte, Erzählungen und Psalterspiel

Zu einer romantischen Stunde hatte der ökumenische Frauenkreis der evangelischen Gemeinde Waldsassen geladen. Der Nachmittag in der Wagenremise Hatzenreuth mit Autor Klaus Schwanda wurde zu einem großartigen Erfolg.

Romantische Stunde.
von Externer BeitragProfil

Frauenkreis-Leiterin Hildegard Spreitzer freute sich über viele Teilnehmerinnen. Klaus Schwanda stellte sich als ehemaliger Waldsassener vor, der jedoch den Großteil seines Lebens in Forchheim verbrachte und nun in seine Heimat zurückgekehrt sei, um sich hier in Ruhe seinem Hobby, der Dichtkunst zur widmen.

Der Gast verstand es mit seinen melancholischen, berührenden Gedichten und seiner Vortragskunst die Frauen zu begeistern. Schwanda eröffnete die romantische Stunde mit dem Gedicht "Verrückt". Es folgte eine Reihe von Liebesgedichten, unterbrochen durch drei vertonte Beiträge seiner Werke. Weiter zitierte er aus seinen Büchern "Meine Liebe zu Dir wird niemals sterben" und "Liebe - ein Labyrinth". Den lyrischen Schlusspunkt setzte der Autor mit "Ein falsches Wort, ein falscher Blick – schon ist es fort das Liebesglück".

Die Romantik des Nachmittags verstärkte Jean Rustler mit ihrem einfühlsamen Psalterspiel. Langanhaltender Beifall belohnte Autor und Musikerin; Hildegard Spreitzer überreichte jeweils ein Geschenk. Der Nachmittag klang aus mit einem Abendlied, dem Vater unser und einem Segenswunsch.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.