18.02.2021 - 16:18 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Mit gefälschtem Coronatest zur Grenze

Die Polizei kontrollierte am Grenzübergang Waldsassen eine tschechische Autofahrerin. Zwar konnte sie einen negativen Coronatest vorzeigen, einreisen durfte sie trotzdem nicht.

Mit einer gefälschten Coronatest-Bescheinigung wollte einen Tschechin nach Deutschland einreisen. Den Polizisten in Waldsassen fiel das auf.
von Katrin Pasieka-Zapf Kontakt Profil

Die Polizei kontrollierte am Donnerstagmorgen am Grenzübergang Waldsassen eine tschechische Autofahrerin. Die 37-jährige Frau konnte einen negativen Coronatest vorzeigen. Dieser wurde von den Einsatzkräften kontrolliert. Dabei stellten sie fest: Auf dem Nachweis war das Ausstellungsdatum manipuliert.

Die Frau versuchte so, die geltende Frist von 48 Stunden vorzutäuschen. Wie das Polizeipräsidium Oberpfalz mitteilt, stellten die Beamten die Bescheinigung sicher. Die 37-Jährige durfte nicht einreisen und fuhr zurück nach Tschechien. Die Polizeiinspektion Waldsassen ermittelt nun wegen Urkundenfälschung.

Tschechischer Chef zahlt Geldstrafe an der Grenze

Schirnding

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.