30.07.2019 - 15:15 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Generationsübergreifend singen, beten und spielen

Zum sechsten Mal in Folge hat sich der Sachausschuss "Ehe und Familie" mit der Familienwallfahrt "Mit Jesus on tour" am Ferienprogramm der Stadt Waldsassen beteiligt.

"Mit Jesus on tour" in der Parkanlage Schwanenwiese. Die Familienwallfahrt war ein Angebot des Sachausschusses Ehe und Familie im Pfarrgemeinderat.
von Externer BeitragProfil

Auch wenn sich dieses Jahr die Zahl der Pilger in Grenzen hielt, so war die Begeisterung ungebrochen. Unter dem Motto "Unsere Erde - unser aller Lebensraum" ging es nach dem Wallfahrersegen vom Brunnen vor der Basilika aus zur ersten Station, die der Schöpfungsgeschichte gewidmet war - dem Kugeltabernakel am Hochaltar in der Basilika. Der Kugeltabernakel ist auch mit der Erdkugel vergleichbar, welche die Kinder von da an auf der Wallfahrt abwechselnd tragen durften.

Bei der zweiten Station im Pfarrgarten stand die Erde als Quelle für unsere Nahrungsmittel im Vordergrund. Gestaltet von Maria Sagstetter durften die Kinder mit Spielzeuggeräten auf einem kleinen Feld "Landwirtschaft" spielen - angefangen vom Pflügen über Säen bis hin zur Ernte. Was auf und unter der Erde lebt durften die Teilnehmer an der dritten Station in der Schwanenwiese erfahren. Erheiterung brachte das Pantomimespiel: Kinder durften Tiere darstellen und die restlichen Teilnehmer mussten raten um welches Tier es sich handelt.

Vierte und letzte Station war die Jurte in der Garten der evangelischen Gemeinde, die mit Hanne Chrobok von der evangelischen Gemeinde gestaltet wurde. Thema war der nachhaltige Umgang mit der Erde. Markus Scharnagl, Sprecher im Sachausschuss Ehe und Familie, bedankte sich bei Monika Mittereder, Maria Sagstetter und Tanja Scharnagl für die Vorbereitung und Durchführung der Wallfahrt.

Besonderer Dank galt Hanne Chrobok und der evangelischen Kirchengemeinde: "Wir haben uns sehr gefreut, das die Jurte heute unser Ziel sein durfte. Ein wirklich toller Ort der Begegnung, den wir auch in Zukunft zu vielen gemeinsamen Aktionen nutzen sollten."

Hanne Chrobok ergänzte, die Jurte stehe für alle Menschen offen - immer wenn am Pfarrgarten das Schild "Komm doch rein... Ort der Begegnung" hängt. Nach dem Segen durch Pfarrer Markus Hochheimer gab es Kaffee und Kuchen. Die Kinder durften Blumentöpfe bemalen und eine Sukkulente einpflanzen, die sie dann auch mit nach Haus nehmen durften. Als Erinnerung gab es noch einen Softball in Form einer Weltkugel.

"Mit Jesus on tour" in der Parkanlage Schwanenwiese. Die Familienwallfahrt war ein Angebot des Sachausschusses Ehe und Familie im Pfarrgemeinderat.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.