16.07.2020 - 13:54 Uhr
WaldsassenOberpfalz

In Harmonie mit Text und Bildern

Nach der Innensanierung der Basilika Waldsassen und der Neugestaltung des Altarraums 2017 waren auch die Kunstführer nicht mehr aktuell. Jetzt ist das Büchlein neu erschienen und präsentiert worden – inmitten des einzigartigen Kirchenraums.

Bei der Präsentation des neuen Kunstführers in der Basilika, vorne von links Fotograf und Verleger Marcel Peda, Stadtpfarrer Thomas Vogl und Autor Dr. Ludger Drost sowie auf der Stufe vorm Volksaltar (von links) Kirchenpfleger Martin Rosner und Pfarrgemeinderats-Sprecherin Sabine Ernstberger.
von Paul Zrenner Kontakt Profil

Die Mittelseite ist für die doppelseitige Innenaufnahme mit all ihrer Pracht reserviert: Bereits vor der Präsentation des neuen Werks am Donnerstagvormittag durften die geladenen Gäste schon mal in den Seiten blättern und den Inhalt auf sich wirken lassen. Wenig später gaben Verleger und Fotograf Marcel Peda und Autor Dr. Ludger Drost Einblicke in ihre Arbeit.

"Es war eine Herausforderung", so Peda und ergänzte: "Das Ergebnis zeigt, dass es gelungen ist." Dabei sprach der Verleger von einer "Harmonie in Bildern und Text". Kunsthistoriker Dr. Ludger Drost nannte vor allem die Herausforderung, die Inhalte in das kleine Format zu bringen. Darin liege aber auch die Chance, denn der Blick übers Ganze ermögliche neue Aspekte für den Betrachter.

Drost dankte auch für das Vertrauen, das ihm Stadtpfarrer Thomas Vogl entgegengebracht hatte: "Sie haben mich ja nicht gekannt", so der Autor zum Pfarrer gewandt; dieser habe aber dann nur geantwortet: "Sie machen das schon."

"Festliche Musik für einen großen Auftritt"

"Festliche Musik für einen freudigen Anlass und für einen großen Auftritt", sagte Stadtpfarrer Thomas Vogl zu Beginn der Feier, die Kirchenmusikdirektor Andreas Sagstetter mit besonderen Orgelklängen eröffnete und zwischendurch mit mehreren Stücken begleitete. Unter den geladenen Gästen in den Kirchenbänken saßen – wegen der Corona-Bestimmungen mit entsprechendem Sicherheitsabstand – auch die bei Basilika-Führungen engagierten Leute.

Eigentlich sollte das Werk schon Ostern veröffentlicht werden, vor dem Beginn der touristischen Saison. Doch wegen Corona musste die Präsentation warten. Anfangs, so verriet Stadtpfarrer Vogl, sei dem Projekt noch "auflagenstark und gewichtig" die bisherige Ausgabe des Kirchenführers im Wege gestanden. Doch dann habe sich die Kirchenstiftung doch für eine Neuauflage entschieden, wobei er den Gremien für die Bereitstellung der Mittel dankte.

Hohe Qualität und frisches Design

Mit "höchster Qualität der Bilder und einem frischen Design" hätten Verlag, Fotograf und Autor das "Format Kirchenführer aus der bisherigen Ecke herausgeholt", wie der Stadtpfarerr sagte. Mit den kompakten Beschreibungen des Autors lasse sich das gesamte Programm der Kirche erfahren.

Besucher wie auch Einheimische könnten somit die Basilika neu entdecken und auch besser verstehen. Der Dekan äußerte den Wunsch, dass der neue Kunstführer "Basilika Waldsassen" künftig in jedem Haus im Landkreis Tirschenreuth ein Zuhause finden möge.

"Urlaub" in Kirchen und Kapellen

In Zeiten von Urlaub daheim seien Kirchen lohnende Ziele. Dabei gehe es überhaupt nicht um ein Wetteifern mit den Sehenswürdigkeiten. Denn die Basilika - wie jede andere Kirche oder Kapelle - rücke die ursprüngliche Bedeutung von "Urlaub" ins Blickfeld – die Erlaubnis, sich von der Arbeit, von den Verpflichtungen sowie vom Wohnort zu entfernen. Bei dieser Erlaubnis von höchster Stelle, gelassen und frei zu sein von vielen Aufgaben, solle auch der neu erschienene Kunstführer helfen.

Infobox:

Brillante Aufnahmen und kompakter Text

Der neue Kunstführer über die Basilika Waldsassen ist am Schriftenstand im Eingangsbereich der Kirche sowie im Pfarrbüro erhältlich und kostet 5 Euro. Das Büchlein enthält auf 56 Seiten viele brillante Aufnahmen und eine kompakte Erläuterung. Erschienen ist der Kunstführer in deutscher Sprache sowie in Tschechisch, Englisch und Französisch.

Der 50. Jahrestag der Basilika-Erhebung ist vergangenes Jahr große gefeiert worden:

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.