18.11.2019 - 14:16 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Hobbyfotograf Jürgen Klein unterstützt Kinderhospizbegleitung Amberg

Ein zweites Mal durften sich die Verantwortlichen des Hospizvereins Amberg über eine stolze Spende aus Waldsassen freuen. Jürgen Klein stellte den Erlös seiner jüngsten Fotoausstellung im Kunsthaus zur Verfügung.

Mit großer Freude nahm der Vorsitzende Hospizverein Amberg Georg Franz Fröhler das große Bild mit 13 50-Euro-Scheinen von Jürgen Klein entgegen. Im Bild von links Hobbyfotograf Jürgen Klein, Georg Franz Fröhler (mit Bild der Kinderhort-Kinder) und Zweiter Vorsitzender Markus Braun vom Verein Kunsthaus Waldsassen.
von Autor KGGProfil

Ein zweites Mal überraschte Hobbyfotograf Jürgen Klein die Kinderhospizbegleitung des Hospizvereins Amberg um Vorsitzenden Georg Franz Fröhler mit einer Spende von 650 Euro. Nach seiner Ausstellung "Himmel der Oberpfälzer" hatte der Hobbyfotograf die Räume des Kunsthauses mit einer weiteren Bilder-Präsentation ausgeschmückt und mit zahlreichen großformatigen Aufnahmen das Oktoberfest "Die Wiesn" nach Waldsassen geholt. Über 600 Besucher haben in den fünf Wochen im September und Oktober die Ausstellung besucht und dabei viele der 70 gezeigten Bilder erworben. Jürgen Klein dankte Bürgermeister Bernd Sommer, dass er den Spaß "Wiesn-Auftakt" bei der Vernissage mitgemacht hatte. Dank galt den Vorsitzenden des Vereins Kunsthaus Waldsassen, Wolfgang Horn und Markus Braun, für die Mitorganisation sowie Hartmut Bombosch, Herbert Reichl und Werner Müller für die Unterstützung. Besondere Freude habe ihm, Klein, der Besuch der Kinder des Kinderhorts "Mittendrin" mit Diana Männer bereitet. Dabei haben die Buben und Mädchen ein Bild überreicht, eine bunt bemalte Breze. Zauberer Franz kam ins Kunsthaus, um die Kinder zu unterhalten. Persönlich gefallen habe ihm der Ausspruch einer auswärtigen Reisegruppe, ein Gesangverein aus Maisach: "Jetzt können wir uns den Besuch des Oktoberfestes in München sparen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.