17.08.2018 - 13:53 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Hochamt und Volksfest

Förderverein Maria Kulm lädt am Sonntag, 19. August, zum 19. Egerländer Gebetstag ein.

Der Vorstand des Fördervereins Maria Kulm bei den Marienbader Gesprächen 2018: (hinten, von links) Luis-Andreas Hart, Claudia Königer, Josef Döllner und Dr. Helmut Eikam sowie (vorne, von links) Jan Sicha und Bernd Posselt.
von Externer BeitragProfil

Bernd Posselt, Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe und Vorstandsmitglied des Fördervereins Maria Kulm, referierte im Rahmen der Marienbader Gespräche des Sudetendeutschen Rats unter dem Motto „So geht Verständigung“. Bei dieser Gelegenheit plante der Förderverein Maria Kulm auch den 19. Egerländer Gebetstag, der an diesem Sonntag, 19. August, in der Wallfahrtskirche Maria Kulm begangen wird. Um 10 Uhr beginnt ein feierliches Hochamt. Musikalisch begleitet wird der Gottesdienst von der Münchenreuther Bauernkapelle. Im Anschluss findet auf dem Kirchplatz ein Volksfest "des freundschaftlichen völkerverständigenden Zusammenseins" statt, wie es heißt. Zu böhmischer Musik, gespielt von der Münchenreuther Bauernkapelle, gibt es böhmische Speisen, serviert von einem professionellen Karlsbader Caterer. Propst Milan Kucera vom ritterlichen Orden der Kreuzherren mit dem roten Stern und der Förderverein Maria Kulm laden alle Wallfahrer jeden Alters zu den Feierlichkeiten ein, ganz im Sinne des Leitspruchs des Fördervereins, wie die Organisatoren betonen: „Maria Kulm liegt in der Mitte Europas, Maria Kulm ist im Herzen Europas und Maria ist in unserem Herzen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp