23.04.2021 - 13:43 Uhr
WaldsassenOberpfalz

"Immer etwas geboten" am Bike-Park in Waldsassen

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Den Parcours für mutige und waghalsige Mountainbiker gab es schon seit einiger Zeit. Jetzt wurde die Strecke aufgewertet, bei einer beispielhaften Gemeinschaftsaktion.

Auf dem Areal unmittelbar neben dem Freizeitgelände "Werk B" an der Mitterteicher Straße ist in der vergangenen Woche das Projekt "Bike-Park" weiter optimiert worden.
von Paul Zrenner Kontakt Profil

"Es lief viel besser als erwartet", ist Michael Scharnagl glücklich: Der Vorsitzende der Skate-Crew Waldsassen ist schwer beeindruckt davon, wie in der zu Ende gehenden Woche die Gemeinschaftsaktion für die nächste Runde des Projekts "Bike-Park" in der Nähe des Freizeitgeländes "Werk B" an der Mitterteicher Straße funktioniert hat.

Bereits am Freitagnachmittag, 23. April, sollen die Arbeiten beendet werden können; zum Wochenende hin kann die Anlage dann benutzt werden. Groß eröffnet wird sie nicht. "Es wäre halt schön, wenn es kein Corona gäbe", bedauert Scharnagl die Einschränkungen der Pandemie wegen.

Regelmäßig etwas geboten

Der Boss der Skater-Crew freut sich deshalb auf künftige, dann wieder normale Zeiten: Denn auf dem Areal soll es regelmäßig kleine Events geben, wie Scharnagl sagt, idealerweise einmal pro Monat. "Auch Leute, die vielleicht neu nach Waldsassen gezogen sind, sollen wissen: Da ist immer etwas geboten."

Mehrere Unterstützer

„Es hat ja schon vor längerer Zeit begonnen“, erinnert Scharnagl an die Anfänge, bei denen an der Finkenbühlstraße ein Tummelplatz für Mountainbike-Fahrer geschaffen wurde. "Aber ohne finanzielle Unterstützung kannst du heutzutage nicht viel machen." Doch nun hat laut Scharnagl der örtliche Fahrradhersteller Ghost eine größere Summe zur Verfügung gestellt, ebenso leisteten die größeren Bike-Stationen im Umkreis finanzielle Hilfe.

"Der hat richtig Gas gegeben."

Michael Scharnagl über Stadtbauhof-Mann Benjamin Müller

Mit Leuten aus der Mountainbike-Szene sowie Mitgliedern der Skate-Crew war dann der größere Einsatz in dieser Woche geplant worden. Professionelle Unterstützung holten sich die Waldsassener von einem Landschaftsbau-Betrieb, der sich auf den Bau solcher Anlagen spezialisiert hat – die Firma Natur-Projekte aus Stromberg in Rheinland-Pfalz.

Maschinen, Material, Personal

Besonders stellt Scharnagl die großartige Unterstützung durch die Stadt Waldsassen heraus – mit Maschinen, Material und letztlich auch Personal: "Der hat richtig Gas gegeben", sagt Scharnagl über Bauhof-Mitarbeiter Benjamin Müller, der die ganze Woche für die Aktion "Bike-Park" abgestellt war.

Waldsassen
Bei der Gemeinschaftsaktion auf dem Gelände hinter dem "Werk B"-Areal unterstützte auch der Stadtbauhof mit Maschinen, Material und Personal.
Einer der Helfer bei der Arbeit auf dem Gelände.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.