04.11.2018 - 09:46 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Landesschützenkönig eröffnet den Gauschützenball

Das war noch nie da: Der amtierende Landesschützenkönig gibt sich beim traditionsreichen Gauschützenball des Stiftlandgaus die Ehre.

Der freudestrahlende Landesschützenkönig Matthias Wiendl beim Einzug.
von Konrad RosnerProfil

Am Samstag war es so weit: Landesschützenkönig Matthias Wiendl von der Königlich privilegierten Schützengesellschaft Mitterteich eröffnete gemeinsam mit seiner Frau Daniela sowie Gauschützenmeister Manfred Zölch und Bettina Gmeiner vom ausrichtenden Schützenverein Fortuna 1910 Schönhaid mit einer imposanten Polonaise den Gauschützenball, der zum dritten Mal in Folge in der städtischen Turnhalle in Waldsassen stattfand.

Zuvor zogen die amtierenden Schützenkönige der insgesamt 22 Schützenvereine des Stiftlandgaus in die Turnhalle ein, wo sie mit kräftigem Applaus begrüßt wurden. Nach der Polonaise, die unter dem Motto „Weil i di mog“ stand, hieß es Wiener Walzer für die Tanzpaare. Die Tanzfläche war im Nu gefüllt. Für die Musik sorgte an diesem Abend die Band „Effi und Konsorten“. Gauschützenmeister Manfred Zölch freute sich, zu diesem gesellschaftlichen Ereignis auch den stellvertretenden Bezirksschützenmeister Dieter Beer und Mitterteichs Bürgermeister Roland Grillmeier willkommen heißen zu können.

Daniela und Matthias Wiendl sowie Bettina Gmeiner und Gauschützenmeister Manfred Zölch (von links) eröffnen mit einer Polonaise den Gauschützenball in der städtischen Turnhalle in Waldsassen.
Die Tanzfläche ist stets gut gefüllt.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.