01.03.2019 - 14:19 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Neue Ministrantinnen in der Basilika

Bei einem Gottesdienst hat Stadtpfarrer Thoomas Vogl neue Ministrantinnen aufgenommen und langjährige Messdiener verabschiedet.

Gemeindereferentin Gertrud Hankl zusammen mit den nun ausgeschiedenen Minis Michael Schnurrer, Caroline Gerl und Steffi Ernstberger sowie Stadtpfarrer Thomas Vogl (von links).
von Externer BeitragProfil

Neu dazu gekommen sind Maria Katsikis, die gleich nach der Erstkommunion zur Gruppe kam und Johanna Seitz, die sich seit ihrer Firmung vergangenes Jahr auf diesen Dienst vorbereitet hat. Stadtpfarrer Thomas Vogl freute sich ganz besonders über diese "Spätberufene". Eine große Schar von Minis begleitete diese Aufnahmefeier, in der den beiden Neuen die Plakette umgehängt und ihnen ihr Ausweis ausgehändigt wurde.

Um den Dienst besser verstehen zu können, erklärten bei der Gabenprozession einige Messdiener ihre "Arbeitsgeräte" und stellten sie der Gemeinde vor. Bei der Feier gab es auch eine außergewöhnliche Ehrung: Caroline Gerl ist seit 16 Jahren aktive Ministrantin und bekam dafür die goldene Plakette umgehängt. Aus beruflichen Gründen muss sie nun aufhören. Ebenso auch Michael Schnurrer(14 Jahre), Florian Ernstberger (14 Jahre) Maximilan Schmeller (13 Jahre), Marita Schmeller (12 Jahre) und Steffi Ernstberger (12 Jahre). Alle bekamen dafür eine Dankesurkunde und beim anschließenden Stehempfang in der Klosteraula ein kleines Geschenk überreicht. Pfarrer Vogl betonte aber, dass er sich sehr freuen würde, diese "Großen" beim Ministrieren an den Hochfesten begrüßen zu können.

Auf dem großen Bild in der Mitte sind die zwei „Neuen“: Johanna Seitz und Maria Katsikis (von links) und dahinter mit Urkunden Caroline Gerl, Miachel Schnurrer und Steffi Ernstberger.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.