06.12.2018 - 16:03 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Orchester vor Jubiläumsjahr

Ein stattliches Pensum hat das 1. Akkordeonorchester Waldsassen in den vergangenen Monaten absolviert. Die Bilanz bei der Jahresversammlung fällt fast durchweg positiv aus.

Sie stehen auch künftig an der Spitze des 1. Akkordeonorchesters Waldsassen (von links): Michaela Döllinger, Andrea Reinkraut, 2. Vorsitzender Bernhard Reinkraut, Bianca Bindl, Konrad Döllinger, Katharina Mois und Vorsitzender Oskar Bindl.
von Externer BeitragProfil

Vorsitzender Oskar Bindl, der später wieder im Amt bestätigt wurde, erinnerte an zahlreiche Aktivitäten. Er dankte dem Vorstandsteam für die stets reibungslose Zusammenarbeit und der Stadt Waldsassen für die kostenfreie Bereitstellung des Proberaumes in der Mittelschule sowie die Unterstützung bei den Aufbauarbeiten für Feste. Ebenso fand er Dankesworte für Sponsoren und Förderer, Eltern und Partner - und ganz besonders für die Aktiven und die musikalische Leitung des Orchesters. In seinem Ausblick wies er darauf hin, dass das Orchester 2019 sein 30-jähriges Bestehen feiern wird.

Dirigentin Silke Polata blickte zurück auf 14 Gesamtproben, zwei Probenwochenenden und eine Reihe von Stimmenproben im Vereinsjahr. Bei den Konzerten in Bad Alexandersbad im Mai und beim Sibyllenbad im Juni habe man eine überaus positive Resonanz bekommen. Das allseits beliebte Weinfest, das für 23. Juni geplant war, habe leider wegen des Kälteeinbruchs ausfallen müssen. Zum nunmehr dritten Mal fand im Oktober das traditionelle Herbstkonzert in der Aula des Klosters statt.

Silke Polata zeigte sich beeindruckt von der Leistung ihres Orchesters, standen doch überwiegend konzertante Stücke mit hohem Schwierigkeitsgrad auf dem Programm. Besonders erfreut zeigte sie sich nicht nur über die technisch brillante, sondern auch über die musikalische Ausdruckskraft der Darbietungen. Erwähnung fanden auch weitere Auftritte mit kleineren Gruppierungen, etwa bei Weihnachtsfeiern, beim Bürgerfest und zum Geburtstag des ehemaligen Dirigenten Josef Polata.

Weiter wies Silke Polata auf schon feststehende Veranstaltungen im Jubiläumsjahr 2019 hin und bat Spielerinnen und Spieler um tatkräftige Unterstützung. Ein Konzert beim Kulturverein Kastl steht im März auf dem Terminplan. Vom 5. bis zum 7. April ist der Chor Alt Lietzow (Berlin) zum wiederholten Mal zu Gast. Ein Gemeinschaftskonzert findet am 6. April in der Aula des Klosters statt. Ein Kurkonzert in Bad Elster, das Weinfest, die Beteiligung am Bürgerfest sowie ein Konzert im Kloster Speinshart stehen ebenso schon fest im Kalender. Den Höhepunkt des Festjahres wird das Herbstkonzert bilden, diesmal am 19. Oktober. Ein besonderes Schmankerl soll auch der Vereinsausflug zum World Harmonica Festival in Innsbruck vom 30. Mai bis zum 1. Juni werden.

Im Anschluss legte Michaela Döllinger ihren Kassenbericht vor, Petra Bindl und Stefan Frank bescheinigten als Kassenprüfer einwandfreie Führung der Finanzen. Die folgenden Neuwahlen brachten keinerlei Änderungen: Vorsitzender bleibt Oskar Bindl, sein Stellvertreter ist Bernhard Reinkraut. Schriftführerin ist Andrea Reinkraut, als Kassiererin ist Michaela Döllinger tätig. Als Beisitzer fungieren Bianca Bindl, Katharina Mois und Konrad Döllinger. Kassenprüfer sind weiterhin Petra Bindl und Stefan Frank.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.