29.07.2020 - 11:05 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Der Picknick-Korb kommt mit dem Klosterauto

Ein neues Angebot in Waldsassen hat das klösterliche Gästehaus St. Joseph entwickelt: Mit einem Flyer bewirbt die Tourist-Info zusammen mit der Abtei Waldsassen einen besonderen Service für Einheimische und Urlaubsgäste.

Inge Frank von der Tourist-Info Waldsassen (links) und Schwester Sophia vom Kloster (rechts) stellten zusammen mit Melanie Kumeth vom Gästehaus St. Joseph (Zweite von links) und Bürgermeister Bernd Sommer im Klostergarten den neuen Picknick-Service vor.
von Redaktion ONETZProfil

Die Idee ist schon einige Monate alt; jetzt wird sie verwirklicht: „Sie wandern oder radeln unbeschwert los und wir packen für Sie den Picknick-Korb. So wird ihr Ausflug zum leckeren Erlebnis, frische Luft macht bekanntlich hungrig.“ So steht es im Flyer zum neuen Service in Waldsassen. Die Broschüre ist auch in der Tourist-Info mit einer Wanderkarte erhältlich.

Das klösterliche Gästehaus St. Joseph bietet Urlaubsgästen wie Einheimischen ab sofort einen Picknick-Service an. Gegen eine Pauschale von fünf Euro je Lieferung und Preisen je nach den Wünschen der Besteller wird ein Picknickkorb im Umkreis von maximal 10 Kilometern an die gewünschten Orte geliefert. Voraussetzung ist, dass der Picknickplatz mit dem Auto angefahren werden kann. Die Sondergenehmigung für das Klosterauto ist von der Forstverwaltung eingeholt.

Zunächst werden laut Informationsbroschüre vier verschiedene Korb-Varianten angeboten. Vorgeschlagen werden darin vorerst zwei ausgesuchte Plätze – die Forstkapelle im Wernersreuther Wald am Nurtschweg oder Wanderweg 6 gelegen sowie das Kneipp-Becken im „Oicherlwold“ an den Wanderwegen 1, 3, 5a und 9 beim Walderlebnispfad im Kapplwald. „Das werde ich mal ausprobieren“, entschloss sich Bürgermeister Bernd Sommer spontan bei der Vorstellung des Angebots.

Bei den Angeboten sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein – vom Weißwurst-Korb mit einem einem Weißbier (für 7,80 pro Person) bis zum Schlemmerkorb mit Kaffee oder Tee, Orangensaft, Semmeln, Croissants, Käse und Wurst und einem Glas Sekt (19.50 Euro pro Person). Auch individuelle Wünsche werden erfüllt.

Der Service ist täglich von 10 bis 18 Uhr möglich und muss bis einen Tag vor der Wanderung oder der Radtour bestellt und vorab bezahlt werden. Die Speisen und Getränke für mindestens zwei Personen werden in einer Kühlbox transportiert und dann in einem mit Zahlenschloss gesicherten Korb mit Besteck, Tellern und Gläsern zur vereinbarten Zeit am Picknickort abgestellt. Sogar ein Abfallsack ist enthalten, der zusammen mit dem Picknick-Korb nach der Brotzeit wieder abgeholt wird.

Eine kleine Auswahl des Picknick-Angebots hatten Schwester Sophia und Melanie Kumeth zur Präsentation des Picknick-Services mitgebracht.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.