23.01.2020 - 11:32 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Sänger stolz auf die gelungenen Auftritte

Der Männergesangverein (MGV) 1865 Waldsassen blickt gerne zurück: Die Gelegenheiten, bei denen die Männer um Chorleiter ihre gesanglichen Qualitäten hören ließen, fanden insgesamt guten Zuspruch. Für eine Veranstaltung gibt es aber Ersatz.

Langjährige aktive und fördernde Mitglieder ehrte der Männergesangverein 1865 Waldsassen. Von links Bürgermeister Bernd Sommer, Alfred Neumann, Peter Kohl, Andreas Sagstetter, Josef Reindl (Vater von Wolfgang Reindl), Alois Michl und Klaus Rösch.
von Konrad RosnerProfil

"Wir dürfen stolz sein auf unsere gelungenen Auftritte", freute sich Vorsitzender Klaus Rösch bei der Jahreshauptversammlung im Jugendheim. Aktuell hat der Männergesangverein 116 Mitglieder, davon 29 Aktive mit einem Durchschnittsalter von 66 Jahren. Jüngster Nachwuchssänger ist Florian Sagstetter.

Rösch erinnerte in seinem Rückblick auf die Beteiligung des Männergesangvereins am Sommerkonzert des Stiftland-Gymnasiums unter dem Motto "Schulchor meets Männergesangverein Waldsassen" im Kettelerhaus. Die Mischung der dunklen Stimmen der Senioren mit den hellen Stimmen der jungen Mädchen sei sehr harmonisch gewesen. Die beiden "ungleichen Chöre", so Rösch, verzauberten mit ihrem Zusammenspiel das Publikum.

Weiter erwähnte der Sprecher den Vereinsausflug ins Haus der bayerischen Geschichte nach Regensburg, zudem fand eine kleine Wanderung zur Einsiedelei Klösterl statt.

1000 Euro für Orgelreinigung

Weitere Höhepunkte im vergangenen Jahr waren die Abend-Serenade im September und das Weihnachtskonzert in der voll besetzten Basilika. Aus diesem Konzert konnte man Stadtpfarrer Thomas Vogl einen Spende von 1000 Euro für die Orgelreinigung überreichen.

Zweiter Vorsitzender Bernhard Panrucker listete anschließend noch einmal chronologisch alle öffentliche Auftritte auf. Chorleiter Andreas Sagstetter hob besonders noch einmal das Weihnachtskonzert hervor, das im Zusammenwirken mit Stefanie und Hermann Heinrich eine ganz besondere Note ergab. Weniger gut besucht gewesen sei der Serenaden-Abend im September gewesen. Sagstetter regte an, stattdessen eine Konzert-Matinee im Freien zu veranstalten. Einen Einblick in die Finanzen des Vereins gewährte Kassenführer Helmut Manske.

Bei den Neuwahlen wurde Klaus Rösch als Vorsitzender in seinem Amt bestätigt, Stellvertreter bleibt Bernhard Panrucker. Zum Schriftführer wurde Claus Ernstberger, zum Kassierer Helmut Manske und zum Notenwart Andreas Bergauer gewählt. Rechnungsprüfer sind Alexander Zagler und Oskar Sommer junior. Zum Fähnrich wurde Andreas Bergauer bestimmt, seine Fahnenbegleitung ist Raphael Rösch und ein weiterer wechselnder Begleiter.

Bereicherung des Angebots

Andreas Sagstetter wurde erneut zum Chorleiter ernannt. Die Vertreter der Stimmen sind Alois Michl (1. Tenor), Robert Ernstberger (2. Tenor), Bernhard Schmidt (1. Bass) und Ludwig Wolf (2. Bass). Abschließend wurden vier fördernde Mitglieder für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt: Gisela Malzer, Ludwig Spreitzer, Renate Queitsch und Wolfgang Reindl. Für 60 Jahre Vereinstreue wurde Herbert Tischler geehrt. Für 6 Jahrzehnte aktives Singen wurde Alfred Neumann, für jeweils 40 Jahre aktives Singen Peter Kohl und Alois Michl geehrt. Andreas Sagstetter bekam eine Ehrung für 20 Jahre Chorleitertätigkeit beim MGV.

Bürgermeister Bernd Sommer dankte dem Männergesangverein für seine Aktivitäten, der damit das kulturelle Angebot in Waldsassen und der Umgebung erheblich bereichere.

Das neu gewählte Vorstandsteam des MGV Waldsassen. Stehend von links, Bürgermeister Bernd Sommer, Andreas Bergauer, Helmut Manske mit dem jüngsten aktiven Sänger Florian Sagstetter, Chorleiter Andreas Sagstetter, Vorsitzender Klaus Rösch, Bernhard Panrucker und Claus Ernstberger.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.