24.11.2020 - 14:19 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Stabile Wälder auch optisch eine Bereicherung

Bunt gefärbt hat der Herbst Wälder aus Buche und Edellaubhölzern im Forstrevier Groschlattengrün des Forstbetriebs Waldsassen.
von Externer BeitragProfil

Nicht erst seit der Klimawandel ein bedeutendes Thema ist, sondern seit mehreren Jahrzehnten bauen die Förster in der Region die Fichten-Monokulturen in laubholzreiche Mischbestände um. Neben einem hohen Maß an Stabilität gegenüber Windwurf und anderen Kalamitäten bieten diese Wälder auch Lebensraum für viele seltene Tier- und Pflanzenarten, informiert Norbert Zintl, Forstbetriebsleiter bei den Bayerischen Staatsforsten am Forstbetrieb Waldsassen. "Auch die letzten Trockenjahre haben sie gut überstanden."

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.