30.07.2020 - 13:01 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Verkehrsbehinderungen auf der Bundesstraße durch Waldsassen

Mit Staus und Umleitungen rechnen müssen Autofahrer in nächster Zeit, wenn sie die Bundesstraße durch Waldsassen benutzen. Wegen Arbeiten ist die Egerer Straße vorm Ortsende zuerst teilweise und später sogar einige Tage komplett gesperrt.

Bereits vergangenes Jahr wurde der Durchgangsverkehr in der Egerer Straße in und aus Richtung Grenzübergang per Ampelbetrieb geregelt. Dies wird in nächster Zeit wieder der Fall sein, wegen weiterer Straßenbauarbeiten. Ab Mitte September der Abschnitt von der Münchenreuther Straße bis zum Kassecker-Gebäude unterhalb der Stadthalle für einige Tage komplett gesperrt.
von Paul Zrenner Kontakt Profil

Das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach wird in der Zeit von 3. August bis voraussichtlich 19. September in Waldsassen in der Egerer Straße zwischen der Einmündung der Münchenreuther Straße und dem Ortsausgang bei der Stahl- und Metallbau-Abteilung der Firma Kassecker Straßenbauarbeiten durchzuführen.

"Bei den Bauarbeiten sollen in erster Linie die Oberfläche der Fahrbahn sowie die Pflasterrinnen erneuert werden. Hierbei wird ein lärmarmer Asphalt verwendet", heißt es in der Pressemitteilung der Behörde. Hingewiesen wird darauf, dass die Stadt Waldsassen in diesem Zusammenhang auch die Wasserleitungsschieber- sowie die Schachtabdeckungen erneuern wird.

Ampelregelung

Für die Baumaßnahme muss die Egerer Straße teilweise bzw. komplett gesperrt werden. Eine abschnittsweise halbseitige Sperrung mit Ampelregelung ist in der Zeit von Montag, 3. August, bis voraussichtlich Freitag, 11. September vorgesehen. In dieser Zeit werden die Pflasterrinnen sowie ein Hausanschlusskanal errichtet.

"Die Zufahrten zu den anliegenden Grundstücken sind mit baustellenbedingten Einschränkungen für Anlieger befahrbar", heißt es in der Mitteilung weiter. Die vorhandenen Parkplätze müssten jedoch im jeweiligen Baustellenbereich gesperrt werden.

Keine Zufahrt möglich

Zwischen der Münchenreuther Straße und dem Kassecker-Betriebsgebäude unterhalb der Stadthalle ist die Bundesstraße 299 dann von Montag, 14. September, bis voraussichtlich Sonntag, 20. September komplett gesperrt - zur Fahrbahninstandsetzung, wie es heißt.

"Während dieses Zeitraumes ist eine Zufahrt mit Fahrzeugen im gesamten Abschnitt nicht möglich." Für den Anliegerverkehr sei die Klärwerkstraße jedoch bis einschließlich Freitag, 18. September, eingeschränkt befahrbar. Der Durchgangsverkehr wird weiträumig umgeleitet.

Das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach empfiehlt allen ortskundigen Verkehrsteilnehmern den Bereich weiträumig zu meiden und bittet wegen der Beeinträchtigungen um Verständnis.

Einzelheiten über die jetzt anstehende Baumaßnahme waren bereits im Herbst 2019 besprochen worden

Waldsassen
Im Blickpunkt:

Umleitungen sind nach Fahrtrichtung getrennt

Der Durchgangsverkehr in und aus Richtung Eger/Cheb (CZ) wird ab dem 14. September umgeleitet. Die Umleitungsstrecke wird dabei aufgrund von Engstellen nach Fahrtrichtung getrennt.

  • Die Fahrstrecke "Mitterteich – Eger" verläuft über die Staatsstraße 2176 (Konnersreuth), Kreisstraße WUN 13 (Seedorf) und die Staatsstraße 2178 (Münchenreuth).
  • Die Fahrstrecke "Eger – Mitterteich" verläuft hingegen über die Staatsstraße 2178 (Münchenreuth), Kreisstraße TIR 15 (Groppenheim) und die Staatsstraße 2176 (Konnersreuth).
  • Eine, wie es heißt, "fußläufige Anbindung" über den Gehweg zu den Anwesen entlang der Fahrbahn ist jederzeit möglich.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.