23.05.2018 - 15:43 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Vielseitig und kreativ

Zahlreiche Besucher kommen zur Vernissage nach Waldsassen. 28 Künstler präsentieren ihre Werke. Sie sind zwischen 18 und 72 Jahre alt und ihre Arbeiten zeigen eine große Spannweite an Stilen von Realismus bis Abstraktion.

Der Verein Kunsthaus Waldsassen bietet eine Plattform für Künstler aus der Region, um in die Öffentlichkeit zu treten. Bei der dritten Gemeinschaftsausstellung zeigen 28 von ihnen mehr als 60 Werke auf drei Stockwerke verteilt.
von Lucia SeebauerProfil

Waldsassen. (lue) "Vor sechs Jahren wurde der Kunstverein gegründet, um jungen Künstlern die Möglichkeit zu geben, ihre Werke auch in der Öffentlichkeit zu zeigen", erklärte der erste Vorstand des Vereins "Kunsthaus Waldsassen", Wolfgang Horn, am Samstag bei der Vernissage. "Wir wollen die Vielfalt zeigen, was es alles gibt. Jeder kann drei bis vier Werke ausstellen."

Das Interesse daran ist groß und immer mehr Künstler wollen die Plattform des Vereins nutzen. Bei der ersten Gemeinschaftsausstellung - damals noch in der Raiffeisenbank - waren 11 Künstler beteiligt. "Jetzt sind es schon 28, die hier ihre Werke zeigen", berichtete Horn in seiner Begrüßung. Musikalisch begleitet wurde die Vernissage von Kreismusikschulleiter Tobias Böhm an der Trompete und seiner Frau Christiane am Keyboard.

Zweiter Bürgermeister Karlheinz Hoyer überbrachte die Grüße der Stadt und lobte den örtlichen Kunstverein für seine Tätigkeit. Er freute sich darüber, dass so viele Leute zur Eröffnung der Ausstellung erschienen sind und bemerkte: "Das ist Kreativität. In jedem Menschen steckt ein Künstler, nur nicht jeder traut sich das zu zeigen." Die 66 Werke der Künstler sind auf drei Ausstellungs-Ebenen zu betrachten. Unter den Exponaten sind Malereien, Fotografien, Skulpturen aus Holz oder Metall. Die Stile und Themen sind kunterbunt gemischt. Es ist alles mit dabei, ob realistisch, abstrakt, expressionistisch, naturverbunden, regionalbezogen oder kosmopolitisch.

Im Atelier im Erdgeschoss des Kunsthauses Waldsassen gibt es zudem Arbeiten von Schülerinnen der Mädchen-Realschule zu sehen. Mit farbenfrohen Ideen setzten sie unter Anleitung von Tom Brankovic das Thema "der Baum als Kunstobjekt" um (wir berichteten). Eine der jüngsten und ersten Ausstellerinnen ist Verena Rothaler. Die 18-Jährige präsentierte Bleistiftzeichnungen und Naturmalereien. Dabei setzte sie auch ihre Liebe zu der Computerspielreihe Assassins Creed um, indem sie eine Zeichnung von der Figur des Jacob Frye vorstellte: "Ich bin schon lange Fan und hab alle Spiele durchgespielt."

Dominik Franke aus Friedenfels fand schon früh zur Malerei. "Angefangen hat alles über Window Colour", erzählte er schmunzelnd. "Das Malen hat mich über die Kindheit hinweg nicht losgelassen." Derzeit besucht er die Fachschule für Produktdesign in Selb. In seinen Werken experimentiert er mit verschiedenen Materialien und Stilen. Begleitet wurde er von seiner langjährigen Freundin Stefanie Pirkl. In der Ausstellung ist ein Portrait von ihr zu sehen.

Sarah Weise findet ihre Inspiration in der Malerei von Tieren. In Kombination mit bunten Farben setzt sie Lamas, Schweine oder Eulen in Szene. Gerade letztere haben es ihr besonders angetan: "Sie finden sich immer wieder in meiner Kunst." Gleichzeitig stellt sie derzeit auch im Sibyllenbad in Neualbenreuth aus. Wer Interesse hat, kann sich die Gemeinschaftsausstellung im Kunsthaus Waldsassen noch bis zum 21. Juni ansehen.




Kunst ist vielgestaltig. Das wird auch auf der Gemeinschaftsausstellung im Kunsthaus Waldsassen deutlich. Dort gibt es bis 20. Juni Fotografien, Skulpturen und zahlreiche Malereien von Künstlern aus der Region.
Dominik Franke malt schon seit seiner Kindheit. Auf die Ausstellung begleitete ihn seine langjährige Freundin und Muse Stefanie Pirkl. Ihr widmete er ein Portrait, dass er im Kunsthaus präsentiert.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.