10.06.2019 - 12:00 Uhr
WaldsassenOberpfalz

"Waldsassen ist bunt"

Bei einem zweitägigen Graffiti-Workshop, bei dem zwölf Jugendliche unter der Anleitung des Profis Carlos Lorente die Kunst des Sprayens erlernten, entstand ein farbenfroher Waldsassen-Schriftzug, der nun das alte Bahnhofsgebäude ziert.

von Redaktion ONETZProfil

"Waldsassen ist bunt" - so lautete das Motto des zweitägigen Graffiti-Workshops, der von Profi Carlos Lorente geleitet wurde. Der Künstler besitzt in Nürnberg eine eigene Graffiti Akademie mit dem Namen "Style Scouts" - die einzige in Deutschland.

Carlos erklärte den Jugendlichen mithilfe von Skizzen, wie sie ihre Künstler-Unterschrift gestalten können, und dann durfte sich auch beim Workshop jeder Teilnehmer selbst seinen "Tag" ausdenken - samt Unterschrift, die am Ende des Workshops am Bahnhofsgebäude aufgesprüht werden durfte. Zuerst wurden Ideen gesammelt, wie die Wand des alten Bahnhofsgebäudes gestaltet werden könnte. Das Motiv war schnell gefunden: Ein Waldsassen-Schriftzug sollte es sein. Die Buchstaben wurden in Einzelprojekten von den Jugendlichen gestaltet.

Der farbenfrohe und vielfältig arrangierte Schriftzug solle die Botschaft "Waldsassen ist bunt vermitteln". Dabei solle vor allem die Vielfalt und die vielen bunten Facetten von Waldsassen zum Ausdruck gebracht werden. Und bei seinen Workshops, sagt Carlos, möchte er den Jugendlichen nicht nur das Graffiti-Sprayen beibringen, sondern auch das Zusammenarbeiten in der Gruppe. Das Graffiti-Sprühen sei eine "gute Sache für Jugendliche", da es ein "Ventil ist, die eigene Kreativität auszudrücken", erklärt der Profi, der selbst seit 23 Jahren sprüht.

Typische Farbverläufe

Die Jugendlichen ließen ihrer Kreativität freien Lauf. Paula mag gerne Einhörner - und hat sich deshalb dazu entschlossen, ein Einhorn in ihren Buchstaben einzubauen. Jungs aus der Gruppe wollten etwas Typisches für Waldsassen in ihr Kunstwerk mit einfließen lassen, und hatten die Idee, das für die Gegend bekannte Lamberts-Glas im Graffiti einzubauen. Und so kann man nun die typischen Farbverläufe des Glases in einigen Buchstaben bewundern. Und auch Teilnehmerin Julia verewigte sich mit einem Kunstwerk an der Bahnhofsfassade. Ihr Motiv zeigt zwei Gesichter, die miteinander verbunden sind. Es solle die Liebe der Mutter zum Kind darstellen, erklärt sie. Bevor es ans Sprühen ging, wurde gemeinsam mit Profi Carlos eine Skizze angefertigt und die eigenen Ideen auf Papier "geübt".

Der erste Workshop-Tag ging mit vielen neuen Eindrücken zu Ende. Als die Jugendlichen bereits wieder zu Hause waren, projizierte Referent Carlos in einer Nacht-und-Nebel Aktion den skizzierten Waldsassen-Schriftzug per Overhead-Projektor an die Fassade des alten Bahnhofs, so dass am zweiten Tag gleich mit dem Sprühen losgelegt werden konnte. Morgens durften die Sprayer selbst zur Dose greifen - ausgestattet mit Atemschutzmasken und Handschuhen, die von dem Graffiti-Künstler mitgebracht wurden. Acht Stunden und einige kleinere Regenschauer später war die Wand nicht mehr grau, sondern knallbunt eingefärbt.

Bahnhof viel schöner

"Das Kunstwerk sieht super aus", freute sich Bürgermeister Bernd Sommer. Der Bahnhof sehe nun viel schöner aus, und die Stadt Waldsassen sei auch offen für weitere Kunstwerke - jedoch unter der Bedingung, dass sich die Künstler vorher im Rathaus melden, so Sommer. "Kritzeleien werden weiterhin angezeigt", warnte er. Profi Carlos schuf kurzerhand eine "Kreativwand": Dort sollen sich Künstler austoben dürfen, die die Erlaubnis zum Sprayen von der Stadt erhalten haben. "Ihr wart echt eine super Gruppe", sagt Carlos stolz. Und auch von den Jugendlichen gab es nur positives Feedback.

Auch Organisatorin Sabine Frank vom Landratsamt Tirschenreuth und Betreuerin Carola, die den Teilnehmern an beiden Tagen zur Seite stand, für Verpflegung sorgte und alles im Blick behielt, äußerten sich begeistert über das Ergebnis. "Das war das Highlight des Jahres."

Infobox:

Kommunale Jugendarbeit

Der Graffiti-Workshop war ein Angebot der Kommunalen Jugendarbeit Tirschenreuth. Angesiedelt im Landratsamt Tirschenreuth ist sie ein öffentlicher Träger der Jugendarbeit im Landkreis. Die Kommunale Jugendarbeit bietet ein vielfältiges Jahresprogramm. Interessierte können sich unter www.kreis-tir.de unter der Rubrik Kinder, Jugend & Familien über das aktuelle Programm informieren.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.