15.05.2020 - 10:47 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Wohnen mit ganz besonderem Charme

Von der Ausweisung großer Neubaugebiete haben sich die Verantwortlichen im Rathaus Waldsassen schon lange verabschiedet. Dafür liegt der Schwerpunkt auf modernem Wohnraum in bestehenden Gebäuden in der Innenstadt.

Im Anwesen Brauhausstraße 2 (hier von der Mühlbachgasse aus gesehen) entstehen sechs moderne Wohnungen.
von Paul Zrenner Kontakt Profil

Sechs moderne Altstadtwohnungen werden im Gebäude Brauhausstraße 2 errichtet. "Es werden Wohnungen mit ganz besonderem Charme werden, ruhig gelegen und dennoch mitten in der Altstadt", schwärmt Bürgermeister Bernd Sommer von der besonderen Lage. Nach langer Planungsphase sind nun die ersten Handwerker bei der Arbeit.

Die Stadt Waldsassen hat in den vergangenen Jahren schon viele Sanierungen durchgeführt und begleitet. "Der erfolgreiche Weg ,Wohnen in der Altstadt' wird fortgeführt", erklärt Sommer und fügt hinzu: "Es wird auch nicht das letzte Projekt sein, da das eine oder andere Häuschen noch darauf wartet, aus dem Dornröschenschlaf erweckt zu werden."

Umweltthemen weiter im Fokus

Waldsassen war vergangenes Jahr als erste Gemeinde in der Region mit dem Siegel "Flächenbewusste Kommune" ausgezeichnet worden. Nun sei die Instandsetzung alter Immobilien und die Umwandlung in attraktivem Wohnraum die konsequente Fortsetzung dieses Kurses, so Sommer, der von einem Beitrag zur Vermeidung von überproportionaler Flächenversiegelung spricht. "Trotz Coronakrise bleiben Umweltthemen für uns im Fokus."

"Ein Stück wichtiger Geschichte"

Im Mühlenviertel bewegt sich aber noch weitaus mehr: Auch das wohl älteste Wohnhaus im Stiftland und sogar darüber hinaus wird mit großer Unterstützung der Städtebauförderung gerettet. "Ein Stück wichtige Geschichte bleibt somit erhalten." Über die Vergabe der Baumeisterarbeiten war bereits in der letzten Sitzung des bisherigen Stadtrats berichtet worden. In der konstituierenden Sitzung des neuen Gremiums berichtete Bürgermeister Sommer von zweit weiteren Auftragsvergaben: Die Dachdeckerarbeiten gingen an die Zimmerei Kraus in Mähring zum Preis von 49 598 Euro, die Spenglerarbeiten an die Dachdeckerei Schreiner in Kondrau für 8490 Euro.

Voll möblierte Appartements

In dem historischen Haus sollen zwei einzigartige Appartements entstehen. Diese ermöglichten, so Sommer, "Wohnen in diesem Geschichte atmenden Gebäude". Die Wohnungen sollen voll möbliert als "Kurzzeitwohnungen" angeboten werden. Gedacht sind diese für Menschen, die oft beruflich bedingt mehrere Wochen in Waldsassen zu Hause sind, aber nicht lange genug, um eine Mietwohnung beziehen zu können. Auch touristisch könnten die Appartements genutzt werden.

Das Mühlenviertel ist Schwerpunkt der vielen Maßnahmen im Bereich der Platzgestaltung. Nach dem Bezug des Hauses St. Gertrud geht es im Außenbereich weiter. "Äbtissin Laetitia bleibt führend in der Bautätigkeit im gesamten Stiftland", so Sommer. Aktuell wird der Vorplatz des Hauses St. Gertrud gestaltet. Zum Mühlenviertel entsteht eine neue Wegeverbindung.

Hier gibt es mehr Informationen zum Mühlenviertel in Waldsassen

Waldsassen

Der hinter den Gebäuden liegende Platz (ehemals Mühlbachgasse 1) wird ebenfalls angepackt. Die letzten Abstimmungen mit den beteiligten Ämtern laufen. "Auch hier sollen bald die Handwerker anrücken und Neues schaffen", so Sommer. "Die Dynamik der Stadt Waldsassen bleibt also ungebrochen."

Die neue Wegeverbindung vom Mühlenviertel in den Altstadtbereich.
Ein Blick ins Innenleben des Anwesens Mühlbachgasse 9.
Ein Blick ins Innenleben des Anwesens Mühlbachgasse 9.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.