21.05.2018 - 20:00 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Grundschüler wetteifern um den größten Kürbis Zarte Pflänzchen

Dem Obst- und Gartenbauverein Waldsassen ist es ein stetes Anliegen, Kinder und Jugendliche mit dem natürlichen Kreislauf vertraut zu machen. Dazu werden seit ein paar Jahren schon vorgezogene Pflänzchen an Drittklässler der Markgraf-Diepold-Grundschule weitergegeben. Kurz vor den Ferien war es wieder so weit: Über 40 von Silvia Engel vorbereitete Kürbispflanzen wurden in die Obhut der Schüler übergeben. Rektorin Maria Piendl freute sich, dass der OGV mit Vorsitzendem Klaus Schuster diese Tradition weiter pflegt und die Kinder gleichzeitig zu einem Wettbewerb animiert. Schuster bedankte sich bei der Schulleitung für die Möglichkeit, die Kinder von klein auf für die Natur zu begeistern. Er war erstaunt, wie viele Finger hochflogen, als er die Frage stellte, wer denn zu Hause einen Garten hat oder die Kürbispflanze bei den Großeltern unterbringt. Um bei der Preisverteilung im Oktober einen möglichst großen Kürbis vorzeigen zu können, riet Schuster, die erste Blüte zu entfernen. OGV-Vorstandsmitglied Silvia Engel berichtete, dass die Pflanzen nur vier Wochen nach der Aussaat schon zu etwas größeren Pflanzen herangewachsen sind. Die beiden Vereinsvertreter freuten sich schon jetzt auf stattliche Exemplare. Bis 31. August sollten die zur Prämierung gedachten Kürbisse bei der Stadtverwaltung gemeldet werden. Bild: kgg

von Autor KGGProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.