09.08.2018 - 15:07 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Zeitreise in die Vergangenheit

17 Mädchen und Buben erlebten mit dem Gerwigkreis beim Besuch des Stiftlandmuseums eine völlig andere Welt. Gerwigkreis-Vorsitzender Manfred Brunner freute sich über das Interesse der Kinder an Sachen aus längst vergangener Zeit.

Die Kinder bei ihrer Zeitreise im Stiftlandmuseum, zusammen mit Manfred Brunner (rechts) und Walter Fiedler.
von Autor KGGProfil

(kgg) Museums-Chef Robert Treml sowie Gerwigkreis-Vorstandsmitglied Walter Fiedler begleiteten die Kinder zusammen mit Brunner durch die Abteilungen und gaben ihr Wissen über Sachen aus längst vergangenen Jahren an die Mädchen und Buben weiter. Nachdem über Jahre hinweg Pumuckl den Kindern vorauseilend durch das Stiftlandmuseum gestreift war, Schabernack gemacht und ein kleines Quiz arrangiert hatte, wartete diesmal eine Neuerung auf die Kinder. Dem Motto der Sonderausstellung „Handwerk hat goldene Boden“ entsprechend wurde zunächst die Abteilung II durchstreift, die das alte Handwerk im Stiftland widerspiegelt. Hier wusste Walter Fiedler mit seinen fast 80 Lenzen vieles zu erzählen - etwa über das ehemalige Bergwerk „Grube Bayerland“ bei Pfaffenreuth, die Porzellan-, Steingut und Glasindustrie in Waldsassen und anders mehr. Auf ihrem mitgeführten Zettel mussten die Kinder verschiedene Wörter einkreisen, um welche Handwerke es sich dabei noch handelt.

Eine weitere Station war der „Rasp-Laden“. Hier staunten die Mädchen und Buben welch großes Sortiment in so einem „Tante-Emma-Laden“ zu finden gab. Auf dem Zettel fanden die Kinder keine Plastiktasche als Einkaufstüte, weder Musik-CDs, Handys oder Popcorn, dafür aber viele Lebensmittel und Sachen für den täglichen Gebrauch - etwa einen Nachttopf. Zuletzt ging es noch ins Klassenzimmer der alten Münchenreuther Dorfschule: Mit dem „Tatzenstock“ erzählte Walter Fiedler den Kindern, dass dieser bei meist unartigen Buben öfter zum Einsatz kam. Den Rest des Quizbogens ausgefüllt erwartete Manfred Brunner die Kinder beim Ausgang und belohnte ihre Arbeit mit Süßigkeiten.

Die Kinder bei ihrer Zeitreise im Stiftlandmuseum, zusammen mit Manfred Brunner (rechts) und Walter Fiedler.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp