Endspurt bei den Vorbereitungen: Jubiläumsfest der Feuerwehr Waldthurn kann kommen

Waldthurn
24.05.2023 - 11:05 Uhr

Geschäftiges Treiben herrscht Mitte der Woche in der Pleysteiner Straße. Autos und Traktoren kommen angefahren und zahlreiche Helfer sind unterwegs, um das 150. Jubiläum der Feuerwehr Waldthurn vorzubereiten. Gefeiert wird ab Freitagabend.

Zahlreiche Menschen haben sich beim Festplatz in Waldthurn eingefunden, um gemeinsam das 10 mal 30 Meter große Barzelt aufzubauen, das am Pfingstwochenende zum 150. Jubiläum der Feuerwehr Waldthurn für die Gäste öffnen soll. Bereits am vergangenen Wochenende wurden der Platz vorbereitet und Strom- und Wasserleitungen verlegt. Nach wenigen Stunden war es mit vereinten Kräften geschafft und das Zelt stand – inklusive Fußboden. Am Mittwoch gab es noch einmal viel zu tun. Es wurde das 2000-Mann-Festzelt aufgestellt. Parallel dazu ist das Technik-Team um Andreas Fritsch von Amplify aus Obertresenfeld im Einsatz, um etliche Lautsprecher und die ausgefeilte Lichttechnik zu installieren. Wenn dann alles fertig ist, steht einem gelungenen Festwochenende nichts mehr im Weg.

Los geht’s am Freitagabend mit dem Totengedenken am Kriegerdenkmal. Aufstellung für den Trauerzug ist um 17.45 Uhr auf Höhe des „Hauses der Bäuerin“. Musikalisch umrahmt die Jugendkapelle Roggenstein die Feierlichkeiten. Anschließend bewegt sich der Zug zum Festgelände an der Pleysteiner Straße. Im Zelt erfolgt die Festeröffnung mit Bieranstich und Grußworten. Um 21 Uhr folgt der musikalische Festauftakt mit der Partyband „Highline“.

Am Samstag ist ab 10 Uhr der Wettkampf der Feuerwehrjugend auf dem FSV-Gelände mit anschließender Siegerehrung geplant. „Gerne dürfen auch Zuschauer beim Wettkampf dabei sein und ihre Mannschaften anfeuern“, merkt Jugendwart Josef Pflaum junior an. Insgesamt haben sich 26 Teams angemeldet. Eine Kaffeestube ist an diesem Vormittag ebenfalls geöffnet – alles auch zum Mitnehmen. „Feuer frei!“ heißt es dann ab 21 Uhr mit der Stimmungsband „Powerkryner“. Bis 21 Uhr ist der Eintritt ins Festzelt frei, danach kostet dieser fünf Euro.

Der Festsonntag startet bereits um 6.30 Uhr mit dem Abholen der Festdamen. Der Festgottesdienst beginnt um 8.30 Uhr in der Pfarrkirche, Aufstellung für den Kirchenzug ist um 8.15 Uhr beim Lobkowitzschloss. Nach dem Gottesdienst bewegt sich der Festzug zum Festplatz, wo beim Frühschoppen die Blaskapelle Waldkirch auf den Festtag einstimmt. Um 13.30 Uhr startet der große Festzug (Aufstellung ab 13 Uhr) durch Waldthurn mit anschließendem Festbetrieb mit Kaffeestube. Im Zelt spielt die Trachtenkapelle Waldthurn auf.

Zum Festausklang wird noch einmal Vollgas gegeben. So startet um 18.30 Uhr die Vorband „Dezent Böhmisch“ in den Abend und um 21 Uhr übernehmen vor ausverkauftem Haus die „Fäaschtbänkler“ das Regiment.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.