13.11.2018 - 14:57 Uhr
WaldthurnOberpfalz

Erste Stromtankstelle in Waldthurn

Bayernwerk und Kommune weihen Ladesäule beim neuen Parkplatz in der Ortsmitte ein.

Markus Windisch (rechts) vom Bayernwerk demonstriert mit seinen Mitarbeitern Maximilian Zehent (Zweiter von rechts) und Martin Schönberger (links) Verwaltungsleiter Karl-Heinz Schmidt (Zweiter von links) den Ladevorgang.
von Tanja PflaumProfil

In Waldthurn gibt es ab jetzt eine Stromtankstelle beim neuen Parkplatz. Sie wurde mit Mitteln aus dem Bundesprogramm zur Förderung von E-Ladesäulen finanziert. Zusammen mit Vertretern der Gemeinde hat der Bayernwerk-Kommunalbetreuer Markus Windisch die Stromtankstelle offiziell in Betrieb genommen. Die E-Ladesäule wird in das bundesweite E.ON-Drive-Netzwerk integriert, das Fahrern von Elektroautos den Zugang zu mehr als 4000 Ladepunkten in Deutschland ermöglicht.

Den Ladevorgang demonstrierte der Kommunalbetreuer bei der Inbetriebnahme mit einem Fahrzeug aus dem Bayernwerk-Fuhrpark, das der Gemeinde auch einige Tage zum Probefahren zur Verfügung gestanden hat. Die Ladesäule hat zwei Ladepunkte mit einer Ladeleistung von maximal elf beziehungsweise 22 Kilowatt und ist öffentlich zugänglich. Autofahrer, die Energie tanken möchten, benötigen zur Verbindung ein Ladekabel mit Typ-II-Stecker. Der vollständige Ladevorgang eines E-Autos mit einer Reichweite von rund 140 Kilometern dauert bei 22 Kilowatt Ladeleistung ungefähr 90 Minuten.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.