18.06.2021 - 12:08 Uhr
WaldthurnOberpfalz

"Neun 2727" taucht in Chinesische Medizin ein

Einen echten "Hochkaräter" hat Koordinatorin Doris Völkl für das Präventionsprogramm „Neun2727 – gut leben im Waldthurner Land“ an den Fuße des Fahrenberg gelotst. Experte Stefan Hager referiert über die traditionelle chinesische Medizin.

Der medizinische Direktor und Chefarzt Stefan Hager von der TCM – Klinik Bad Kötzting ist Referent beim Waldthurner Gesundheitsprojekt "NEUN2727 - gut leben im Waldthurner Land".
von Franz VölklProfil

Der medizinischer Direktor und Chefarzt der TCM-Klinik Bad Kötzting, Dr. Stefan Hager, sprach über „Gesundheit stärken durch Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)". Pandemiebedingt konnte nur eine begrenzte Anzahl den Vortrag im Präventionsprogramm „Neun2727 – gut leben im Waldthurner Land“ verfolgen, so wurde ein entsprechender Filmmitschnitt produziert, der auf der Homepage der Marktgemeinde Waldthurn unter www.waldthurn.de online kostenfrei abrufbar ist.

Die Veranstaltung war seit langer Zeit geplant, eine Vielzahl an Interessenten hatten sich angemeldet, leider musste der Vortrag immer wieder verschoben werden. Hager ging sehr kompetent und verständlich auf die chinesische Medizin ein. Entscheidend sei die tägliche Bewegung, denn muskuläre Arbeit baue Energie (Qi) auf. „Gehen Sie 10.000 Schritte am Tag, bauen Sie 5 Minuten Kniebeugen ein und beginnen Sie sich zu dynamisieren. Der Mangel an Bewegung ist das neue Rauchen“, erklärte er. Krankheit sei die Stauung und der Mangel von Qi und Blut, Gesundheit bedeutet Qi und Blut in Fülle und im Fluss. Hager sprach von "Leber-gan", "Herz-xin", "Lunge-fei", "Milz-pi" und von der Emotionskontrolle, die er anschaulich erläuterte.

Weitere Tipps: Ausgewogene, maßvolle und regelmäßige Ernährung, dabei langsam kauen und nicht nach 18 Uhr essen, in ruhiger Atmosphäre. "Ganz wichtig ist die Reduktion von tierischen Produkten aus Milch, Käse, fettes Fleisch und Wurst, auch Süßigkeiten behindern das Fließen der Energie", sagte der Experte. „Werden Sie ihr Manager der Gesundheit und nutzen Sie das Beste aus zwei Welten.“

Präventionsprogramm wird fortgesetzt

Waldthurn
Info:

Weitere Termine "Neun2727"

  • „Mach mit, bleib fit“ in Schwung mit Christine Rupprecht für 60 Plus (22. und 27. Juni sowie 3. und 10. August) jeweils um 18 Uhr Treffpunkt-Pausenhof der Grundschule
  • „Essbare Blüten und ihre Verarbeitung“ mit Kräuterexpertin Christine Ebenschwanger am 6. Juli um 16 Uhr
  • „Ist Lachen gesund?“ mit Waldthurner Landarzt Dr. Nikolaus Fedor Globisch am 13. Juli um 19 Uhr
  • Mit dem menschlichen Darm beschäftigt sich am 20. Juli Dipl. Oecotrophologin Ulrike Rauch um 17 Uhr.
  • „Einführung in das Kneippwesen“ mit Kneipp- Gesundheitstrainerin Johanna Zettl an der neuen Kneippanlage mit Barfußpfad am Waldthurner Badeweiher am 17. August um 18 Uhr

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.