22.09.2019 - 15:09 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

100 Jahre Volkshochschulen: Große Feier bis Mitternacht auch in Weiden

Mit der bundesweiten "Langen Nacht der Volkshochschulen" zelebrieren über 400 Volkshochschulen im ganzen Land ihren 100. Geburtstag. Auch die VHS Weiden-Neustadt lädt zum Feiern – mit einem spektakulären Programm.

von Redaktion ONETZProfil

Die Volkshochschule Weiden-Neustadt ist eine der Volkshochschulen im Freistaat, die sich am Freitagabend vor Besuchern kaum retten konnte. "Wir feiern nicht nur den 100. Geburtstag der Volkshochschulen, sondern 100 Jahre Wissen teilen", erklärte Stefan Frischholz, Geschäftsführer der VHS Weiden-Neustadt, und betitelte die Volkshochschulen als Ort der Begegnung und des Dialoges.

1919, mit der Verabschiedung der Weimarer Verfassung, sei der Grundstein für die Verankerung der Weiterbildung im öffentlichen Bildungssystem gelegt worden. "Dieser bundesweite Event-Tag soll die gesamte Volkshochschulfamilie sichtbar machen und das Recht auf Bildung für alle Menschen unterstreichen", sagte Frischholz. Nur so sei es möglich, der breiten Masse Zugang zu Bildung zu verschaffen, bestätigte auch Weidens Oberbürgermeister Kurt Seggewiß. Er freute sich zudem, auf die fast 75-jährige Erfolgsgeschichte der VHS Weiden-Neustadt blicken zu können.

Brutzeln in der Küche

Zur Feier des 100-jährigen Bestehens der Volkshochschulen in Deutschland ging es in den Räumen in der Luitpoldstraße von 18 Uhr bis Mitternacht heiß her. Gretl Leupold, die seit über 30 Jahren Kochkurse an der VHS gibt, und Petra Weismeier brutzelten gemeinsam in der Küche der VHS vor großem Publikum Kartoffeln und Schwammerl. Probieren durften die Besucher natürlich auch gleich. Die Rezepte für "Hansgirgler mit Apfelkompott", "Schwammerlbroih mit Semmelknödel", "Omas Apfelstrudel" und "Original Oberpfälzer Kartoffelsuppe" gab es zum Mitnehmen.

Noch heißer war es bei der "Phoenix Feuershow". Die Akrobaten warfen brennende Messer und hüpften über ein Springseil mit einer brennenden Schnur. Beim Feuerspucken wurde es auch dem umstehenden Publikum ordentlich warm.

Für eine gewisse Hitze sorgte auch Carina Obermeier, die sich elegant in einem an der Decke befestigten Reifen, dem "Aerial Hoop", räkelte. Die drei Bourlesque-Tänzerinnen "Zuckerpuppen" machten richtig Stimmung, genau wie die Jugend-Hip-Hop-Tanzgruppe "The Box" unter der Leitung von Christopher Orndorff, alias OTIS. Zu Billie Eilishs "Bad Guy" oder Desiigners "Panda" performten Svenja Troidl, Sina Götz, Lilly Wenzel, Sarah Götz und OTIS zudem Solos. Musikalisch leiteten die "Amici Musicae Antiquae" den Abend ein. "RockConnection" brachte die Besucher im Anschluss mit Rock 'n' Roll dazu, das Tanzbein zu schwingen. Besinnlicher ging es im Untergeschoss zu. Stanislav Barek, einer der bekanntesten Gitarristen Tschechiens, spielte dort auf seiner Gitarre Ragtime, während nebenan beim Rohrhammernageln um die Wette genagelt wurde.

Viele probieren aus

Doch das war nicht alles: Irene Rolland stellte im Innenhof Raku mit Schrühbrand vor, eine spezielle Brenntechnik keramischer Massen, und gab dabei Einblick in ihren Kurs. Mitmachen hieß es bei Katharina Potter. Dort konnten Besucher Holzschilder bemalen. Auch beim Töpfern probierten sich Gäste aus. Ulrike Gschwendner präsentierte Kräutermischungen zum Räuchern. Auch Häkelplüschtiere und Kunst aus Beton galt es zu bestaunen.

Vertreten waren zudem die Regionalbibliothek, das Keramikmuseum und das Stadtmarketing. Für das leiblichen Wohl sorgten Häppchen und Getränke. Das vielfältige Programm lud zahlreiche Besucher aller Altersgruppe zum Feiern und Verweilen bis spät in die Nacht ein. Gemeinsam läuteten sie die nächsten 100 Jahre Volkshochschulen ein.Mehr Bilder vom VHS-Geburtstag www.onetz.de/2850539

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.