17.06.2018 - 16:45 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

1000-Euro-Spende, 100-jähriges Jubiläum

Als Überraschungsgast kam der SPD-Generalsekretär Uli Grötschnach Rothenstadt. Denn der SPD-Ortsverein Rothenstadt/Konradshöhe sahnte bei der Mitgliederwerbeaktion des SPD-Unterbezirk 1000 Euro Preisgeld ab.

1000 Euro für die erfolgreiche Mitgliederwerbung der SPD-Rothenstadt/Konradshöhe übergab SPD-Generalsekretär MdB Uli Grötsch (links). Er übereichte zusammen mit MdL Annette Karl (Zweite von links) und Ortsvorsitzenden Gerold Gleißner (rechts) an die anwesenden Neumitglieder und an Johann Römisch (Dritter von links), der seit 1963 der SPD angehört, die neuen Parteibücher. Bild: Dobmeier
von Autor rdoProfil

(rdo) Gefordert waren acht Neumitglieder binnen Jahresfrist 2017. Die Rothenstädter schafften es bis Mai 2018 sogar, zwölf neue Mitglieder anzuwerben. Dies bedeutet einen Anstieg der Mitgliederzahl von 20 Prozent seit Januar 2017, freute sich auch Gerold Gleißnerals Ortsvereinsvorsitzender. Grötsch lobte die tolle Werbeleistung und die Einbindung der jungen Generation in die Politik sowie die Frauenquote bei den Neumitgliedern. Anwesend waren Johannes Hölzlund Linda-Inna Kolotylo. "Wir brauchen die Mentalität der Erneuerung und haben den Prozess im Land und auch auf Bundesebene aktiviert", sagte der Bundestagsabgeordnete. Das langjährige Parteimitglied Johann Römischerhielt ebenfalls ein neues Parteibuch, weil das alte aus Zeiten der Wertmarken von 1963 voll war.

1000 Euro gingen im SPD-Unterbezirk auch an den SPD-Ortsverein Etzenricht, der acht Neumitglieder verzeichnete. Für das Jahr 2019 ist das 100-jährige Jubiläum des SPD-Ortsvereins Rothenstadt/Konradshöhe in Planung. Wie Koordinatorin Nicole Hölzelmitteilte, sind Aktionen wie der "rote Grill", ein Biergartengespräch, ein geschichtlicher Spaziergang durch Rothenstadt und ein Kleinkunstabend angedacht. Höhepunkt wird die Berlinfahrt von 23. bis 25. August 2019 sein.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.