03.12.2019 - 10:51 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

1570 Autofahrer zu schnell

Fahrverbote nach Geschwindigkeitsmessungen im November

Mit Fahrverboten und jeweils 240 Euro Strafe müssen die Autofahrer rechnen, die im November zu schnell unterwegs waren.
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Wie in jedem Monat veröffentlicht die Verkehrspolizeiinspektion Weiden auch für November ihr Ergebnis der Geschwindigkeitsmessungen in den Landkreisen Tirschenreuth, Neustadt und im Stadtgebiet Weiden.

Durch die Technische Verkehrsüberwachung wurden insgesamt 73071 Fahrzeuge kontrolliert. Hiervon wurden 1570 Autofahrer beanstandet, wobei 468 zur Anzeige gebracht und 1102 verwarnt werden mussten.

Durch besonders rücksichtsloses Fahren fielen diese beiden Autolenker auf: Am 9.November wurde der Fahrer eines BMW auf der Bundesautobahn A 93 bei Weiden mit 179 km/h, anstatt der erlaubten 120 km/h gemessen. Er muss seinen Führerschein für ein Monat abgeben und erhält eine Geldbuße in Höhe von 240 Euro. Zudem werden zwei Punkte im Fahreignungsregister eingetragen.

Der zweite Fahrer wurde mit seinem Ford am 29.November auf der B 299 im Bereich Grafenwöhr mit 133 km/h, anstatt der erlaubten 70 km/h gemessen. Dieser Fahrer darf ebenfalls mit einem einmonatigen Fahrverbot sowie einer Geldbuße in Höhe von 240 Euro und einem Eintrag von zwei Punkten im Fahreignungsregister rechnen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.