16.08.2020 - 10:56 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

19-jährige Weidenerin: Erst unterm Tisch, dann in Handschellen

Eine 19-Jährige und ihr 30-jähriger Begleiter, beide wohnen in Weiden, gingen am Samstag gegen 1.50 Uhr auf zwei Polizeibeamte los. Eigentlich wollten die Beamten der Inspektion Weiden der jungen Frau zu Hilfe kommen.

Nach einem Angriff auf zwei Polizeibeamte in der Weidener Innenstadt klicken bei einer 19-Jährigen die Handschellen.
von Uwe Ibl Kontakt Profil

Eine 19-Jährige Weidenerin lag am frühen Samstagmorgen alkoholisiert und anscheinend hilflos bäuchlings zwischen Stühlen und Tischen vor einem Lokal am Unteren Markt. Nach Mitteilung der Polizei habe es ihrem 30-jährigen Begleiter zu lange gedauert, bis die Polizisten erschienen waren. Er ging die Beamten zunächst massiv verbal an. Laut Polizeibericht wurden diese durch die aggressive Haltung des Mannes vom eigentlichen Zweck ihres Erscheinens abgehalten. Die junge und zunächst hilflos erscheinende Frau erwachte plötzlich wieder zum Leben und zwar so, dass sie die Polizisten gleich körperlich anging. "Nur unter erheblichen Mühen und der nachdrücklichen Androhung von weiterführenden Maßnahmen konnte die Situation bewältigt werden", schreibt die Polizei. Zunächst habe weder der Mann die an ihn gerichteten Platzverweise befolgt, noch habe man die 19-jährige beruhigen können.

Die Frau verweigerte nach Eintreffen des Rettungsdienstes jegliche Untersuchung und Behandlung. Sie wurde schließlich wegen der Angriffe gegen die Beamten und ihrer ungebrochenen Aggressivität in Handschellen gelegt und in die Polizeiinspektion Weiden gebracht. Dort musste sie nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Weiden eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Der Begleiter der Frau versuchte noch bei der Abfahrt, die Weidenerin aus dem Fahrzeug der Polizei zu befreien. Der tätliche Angriff ist nun Gegenstand einer polizeilichen Ermittlung, die der Staatsanwaltschaft Weiden als Anzeige vorgelegt wird. Die Beamten blieben unverletzt.

Weitere Polizeimeldungen

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.