19.06.2019 - 13:36 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

25 000 Euro für Regionalbibliothek

Derart hohe Spenden bekommt die Stadt nicht jeden Tag: 25 000 Euro von "Pro Libris" - für die Anschaffung von Medien. Das reicht für rund 2500 Bücher oder knapp 8000 Tageszeitungen. Ein Gewinn für die ganze Region.

Stefan Kunnert (vorne, links), Vorsitzender des Fördervereins der Regionalbibliothek "Pro Libris", und Schatzmeisterin Marlies Koch (vorne, rechts) überreichen Oberbürgermeister Kurt Seggewiß (Mitte) den Scheck.
von Redaktion ONETZProfil

Den Scheck bekommt Oberbürgermeister Kurt Seggewiß bei der Vorstandssitzung des Fördervereins der Regionalbibliothek, "Pro Libris", im Innenhof der Regionalbibliothek von Vorsitzendem Stefan Kunnert überreicht. Zur Feier des Tages gibt es gleich zwei Flaschen Sekt.

"Unsere Bibliothek spielt bundesweit in der Champions League mit", sagt Seggewiß, der sich darüber freut, dass die Bibliothek mit den Spenden nun neue Stücke anschaffen kann. "Die Regionalbibliothek heißt nicht umsonst Regionalbibliothek. Sie versorgt die ganze Region mit Informationen."

Die Bibliothek sei "up to date", meint auch Kunnert. "Mit der Umstellung auf die automatisierte Bücheraus- und rückgabe oder der Verfügbarkeit von Tablets haben wir uns an die Digitalisierung angepasst." Gleichzeitig gehe die Tendenz aber zurück zum Buch. Auch bei diesem "Retro-Trend" sei die Bibliothek natürlich wieder vorne mit dabei. "Mit der Spende können wir etwas sehr Gutes noch besser machen."

Die Spende setzt sich hauptsächlich aus den Mitgliederbeiträgen und besonderen Veranstaltung wie beispielsweise dem Bücherflohmarkt zusammen. Kunnert weiß: "Eine so hohe Spende wäre ohne die über 1000 Mitglieder von Pro Libris natürlich gar nicht möglich gewesen."

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.